1. Neuss

Wenn ein Kredit notwendig wird – das gibt es zu beachten

Finanzen : Wenn ein Kredit notwendig wird – das gibt es zu beachten

Manchmal reichen die Ersparnisse einfach nicht aus, um alle anfallenden Kosten begleichen zu können. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn unerwartet ein Haushaltsgerät kaputt geht, eine Reparatur am Auto ansteht oder eine medizinische Behandlung bezahlt werden muss, die die Krankenversicherung nicht abdeckt. In einem solchen Fall entscheiden sich viel dafür, einen Kredit aufzunehmen. Angesichts der Niedrigzinspolitik der EZB ist dies eine nachvollziehbare Entscheidung. Dieser Artikel erläutert, welche Aspekte bei der Auswahl eines Kredites entscheidend sind und worauf Antragsteller unbedingt achten sollten.

Die Hausbank macht nicht immer das beste Angebot 

Viele Menschen glauben, dass sie für ihre Treue zu einer Bank belohnt werden. Sie gehen davon aus, dass ihre Hausbank ihnen ein besonders gutes Kreditangebot unterbreitet, wenn sie dort seit vielen Jahren Kunde sind. Das ist aber häufig nicht der Fall. Banken sind vielmehr daran interessiert, Neukunden zu gewinnen, weswegen die Stammkundenpflege oft halbherzig ausfällt. Entsprechend sind Kreditangebote häufig nur mittelmäßig oder sogar schlecht, weil die Banken glauben, dass ihnen ihre Stammkunden sowieso treu bleiben werden. 

  • Bei einem akuten Finanzbedarf ist ein
    Kreditantrag per Internet : Kreditantrag per Internet: Immer mehr Verbraucher ziehen die Online-Variante den lokalen Bankfilialen vor
  • Kredit trotz Kurzarbeit : Immer mehr Menschen in Kurzarbeit haben mit finanziellen Engpässen zu kämpfen
  • Online-Kredite : Per Mausklick zum Kredit: Online-Darlehen sind immer beliebter

Deswegen ist es bei der Suche nach einem Kredit wichtig, einen umfassenden Anbietervergleich durchzuführen. Nur so sehen Kreditnehmer, welche Kreditzinsen am Markt üblich sind und welche Konditionen verschiedene Kreditinstitute bieten. Das Angebot der Hausbank sollte nur eines unter vielen sein und auch als solches behandelt werden. Je mehr Informationen zur Verfügung stehen und je umfassender der Kreditvergleich erfolgt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, das optimale Angebot zu finden. 

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Krediten 

Wer sich auf die Suche nach einem Kredit macht, sollte wissen, dass es ganz unterschiedliche Kreditarten gibt. Prinzipiell ist ein Konsumentenkredit, dessen Verwendungszweck offen ist, besonders flexibel einsetzbar. Häufig sind Kreditkonditionen jedoch besonders günstig, wenn im Vorfeld klar ist, wofür das Geld ausgegeben wird. So können sich Interessierte beispielsweise für einen Autokredit, Immobilienkredit oder Baukredit entscheiden. 

Für die Banken bieten hochwertige und günstige Möglichkeiten mit konkretem Verwendungszweck den Vorteil, dass sie eine zusätzliche Sicherheit bekommen. So können sie, falls die Kreditraten nicht pünktlich bezahlt werden, beispielsweise bei einem Immobilienkredit das Haus pfänden. Bei einem Autokredit entsteht ebenfalls ein Wert, der der Bank als Sicherheit dient. Weiß sie hingegen nicht, wofür das Geld ausgegeben wird, kann sie nicht sicher sein, sich im Ernstfall schadlos halten zu können. Entsprechend bietet sie dann Kredite mit höheren Zinsen an. 

Die Bonität sollte möglichst gut sein 

Wer ein gutes Kreditangebot möchte, muss entweder Sicherheiten und Eigenkapital oder eine gute Bonität mitbringen. Hiermit ist gemeint, dass sowohl die Zahlungsfähigkeit als auch die Zahlungsmoral der Kreditnehmer ausgezeichnet ist. Banken holen sich eine Selbstauskunft der Antragsteller ein, um deren Bonität einschätzen zu können. Außerdem kooperieren sie mit verschiedenen Auskunfteien. Bei der Schufa sind beispielsweise viele Finanzinformationen über einzelne Menschen hinterlegt. Diese Fragen die Kreditinstitute ab, um die Kreditwürdigkeit eines Antragstellers einschätzen zu können. 

Es lohnt sich, im Vorfeld eines Kreditantrags dafür zu sorgen, dass der eigene Bonitätsscore bei den Auskunfteien steigt. Hierfür gibt es viele verschiedene Strategien. Besonders wichtig ist es, Rechnungen immer pünktlich zu bezahlen, da Mahnungen und Verspätungen bei den Auskunfteien hinterlegt werden. Außerdem ist es eine gute Idee, nur wenige Konten und Kreditkarten zu verwenden und die eigene Bank nicht zu oft zu wechseln. Nicht zuletzt sollten Antragsteller von ihrem Recht Gebrauch machen, einmal jährlich kostenlos zu erfahren, welche Informationen über sie bei den Auskunfteien hinterlegt sind. Durch eine solche Bonitätsabfrage können sie eventuelle Fehler und veraltete Informationen entdecken und löschen lassen, die sich negativ auf den Bonitätsscore auswirken. 

Der Effektivzins ist für einen Kreditvergleich am wichtigsten 

Das Kreditwesen ist kompliziert und arbeitet mit einer Vielzahl von Fachbegriffen. So fallen oft unterschiedliche Namen von Zinsen wie der Nominalzins, der Sollzins und der Effektivzins. Die ersten beiden sind Synonyme und meinen die reinen Kreditzinsen ohne Nebenkosten. Diese sind nur bedingt aussagekräftig, da zu den reinen Zinskosten häufig noch viele weitere Kostenpunkte hinzukommen. Bei einem Kreditvergleich ist es deswegen wichtig, den Effektivzins zu beachten. Hierin sind sowohl die Zinskosten als auch sämtliche Nebenkosten inkludiert, die bei einem Kredit anfallen. Erst dieser Wert macht verschiedene Kreditangebote wirklich vergleichbar. 

Kreditsumme und Kreditrate objektiv und realistisch auswählen 

Für Kreditnehmer ist es wichtig, eine angemessen hohe Kreditsumme zu bestimmen. Wer beispielsweise ein Haus kaufen möchte, sollte nicht nur die reine Kaufsumme als Kredit aufnehmen. Immerhin fallen auch Steuern und Maklerkosten an und gegebenenfalls müssen Renovierungsmaßnahmen oder Reparaturen an der Immobilie vorgenommen werden. Deswegen sollte immer ein Puffer gewählt werden. Gleichzeitig darf die Kreditsumme aber nicht zu hoch sein, da sich sonst die Kreditkonditionen verschlechtern und der Kredit unnötig teuer wird. 

Außerdem ist es entscheidend, objektiv zu überlegen, welche monatliche Kreditrate ohne Probleme gestemmt werden kann. Wenn Kreditnehmer mit einer Rate in Verzug kommen, hat dies immer finanzielle Nachteile zur Folge und im schlimmsten Fall riskieren sie ihre Sicherheiten. Die Kreditrate sollte deshalb so hoch sein, dass der Kredit schnellstmöglich abbezahlt werden kann, aber so niedrig, dass Kreditnehmer nicht in finanzielle Not geraten.

Wenn ein Kredit notwendig wird – das gibt es zu beachten
Foto: Unsplash/Kelly Sikkema

Fazit

Bei der Aufnahme eines Kredits sind viele unterschiedliche Faktoren zu berücksichtigen. Deswegen ist es eine gute Idee, rechtzeitig mit der Recherche anzufangen und eine Vielzahl von Anbietern miteinander zu vergleichen. Außerdem lohnt es sich oft, eine professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen. Hier erfahren Kreditnehmer, welche Möglichkeiten sie bei der Kreditaufnahme haben und worauf im Einzelnen zu achten ist. Hierbei kommt es jedoch darauf an, dass die Berater unabhängig sind und möglichst neutrale, verlässliche und allgemeingültige Aussagen treffen.