Bundesparteitag der CDU Hermann Gröhe erneut in den Bundesvorstand gewählt

Neuss · Hermann Gröhe gehört auch weiterhin dem Bundesvorstand der CDU Deutschlands an. Kreis-Vorsitzender Ansgar Heveling (MdB) gratuliert: „Ich freue mich sehr, dass Hermann Gröhe mit einem sehr guten Ergebnis erneut in das Spitzengremium der Partei gewählt wurde. Mit seiner großen Erfahrung ist Hermann Gröhe eine starke Stimme für Nordrhein-Westfalen und für den Rhein-Kreis. Der Parteitag sendet ein Signal der Stärke und Geschlossenheit. Die CDU ist bereit, wieder Verantwortung für das Land zu übernehmen.“

Hermann Gröhe erneut in den Bundesvorstand der CDU gewählt
Foto: CDU.

Bereits seit 2014 ist Hermann Gröhe (MdB) Mitglied des Bundesvorstands; von 2009 bis 2013 war er Generalsekretär der CDU Deutschlands: „Ich bin sehr dankbar über das große Vertrauen der Delegierten über so viele Jahre und betrachte es als Verpflichtung, weiterhin mit ganzer Kraft für unsere Partei zu arbeiten. Ich freue mich sehr darüber, auch in den kommenden beiden Jahren die Politik der CDU an zentraler Stelle mit gestalten zu können. Wir stehen in Deutschland und Europa vor großen Herausforderungen. Die CDU stellt sich dieser Aufgabe, dieser Parteitag zeigt deutlich: Wir sind inhaltlich und personell gut aufgestellt!“

Nach den Wahlen zum Bundesvorstand, bei denen Friedrich Merz als Vorsitzender klar im Amt bestätigt wurde, prägte die Diskussion und Verabschiedung des vierten Grundsatzprogramms der CDU Deutschland den Bundesparteitag.

Der Rhein-Kreis stellte dabei zehn der 1.001 Delegierten. Der Parteitag endet am Mittwoch mit dem Themenschwerpunkt Europa und der Rede von Ursula von der Leyen, Spitzenkandidatin der Europäischen Volkspartei zur Europawahl.

(-ekG.)