1. Neuss

Stadt Neuss nimmt an Umfrage zur Lebensqualität teil

Lebensqualität in deutschen Städten : Wie zufrieden sind die Neusser?

Die Stadt Neuss nimmt zum ersten Mal an einer koordinierten Umfrage zur Lebensqualität in deutschen Städten teil. Dabei werden die Bürger befragt, wie zufrieden sie mit den Lebensbedingungen in Neuss sind.

Darüber möchte die Stadtverwaltung mehr erfahren und beteiligt sich daher an einer Bürgerumfrage zur „Lebensqualität in deutschen Städten“. In Neuss werden dazu ab Donnerstag, 23. September, 2.000 Bürger im Alter ab 16 Jahren, die per maschinellem Zufallsverfahren aus dem Melderegister gezogen wurden, angeschrieben und um ihre Mitwirkung gebeten.

Die angeschriebenen Bürger haben die Möglichkeit, den mitgesandten Papier-Fragebogen auszufüllen und portofrei zurückzusenden, oder die Fragen mittels eines persönlichen Zugangs-Codes online zu beantworten. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig und anonym.

  • Verena Tranzer will als Koordinatorin für
    Engagement fördern und ausbauen : Umfrage zum Engagement im Bereich des Fairen Handels
  • Dieser schöne Weihnachtsbaum sorgt auf dem
    Gericht kippt verkaufsoffene Sonntage : Neuss setzt auf „lange“ Samstage, Kaarst plant Late-Night-Shopping
  • Landrat Hans-Jürgen Petrauschke betont, dass die
    Rhein-Kreis Neuss mit neuem Online-Service : Bürger können ab sofort digital ihren Corona-Testwunsch anmelden

Die Umfrage ist ein Gemeinschaftsprojekt von 15 deutschen Städten unterschiedlicher Größe. Durchgeführt wird die Studie im Auftrag der Städtegemeinschaft von dem renommierten Markt- und Sozialforschungsinstitut IFAK. Die Befragung ist angelehnt an das EU-Konzept „Perception Survey on quality of life in European cities“, eine Umfrage, die seit 2004 europaweit alle drei Jahre durchgeführt wird. Die Stadt Neuss ist erstmals mit dabei.

Allgemeine Fragen zu öffentlichen Aufgaben der Stadt, zu Umwelt und Sicherheit, kurz zur Lebensqualität in der Stadt Neuss, stehen im Mittelpunkt der Umfrage. Die Ergebnisse tragen dazu bei, aktuelle kommunale Planungen zu unterstützen und die Lebensbedingungen in der Stadt Neuss weiter zu verbessern.

„Die Teilnahme an der koordinierten Befragung ermöglicht es uns, mit überschaubaren Kosten und Personaleinsatz belastbare und mit anderen Städten vergleichbare Ergebnisse zu erhalten“, erklärt Charlotte Hohn, Leiterin der Abteilung Statistik und Stadtforschung, den Ansatz und hofft, dass sich möglichst viele der ausgewählten Bürger die Zeit nehmen, den Fragebogen auszufüllen. „Je mehr Rückmeldungen wir erhalten, desto aussagekräftiger werden die Ergebnisse sein“.

Weitere Informationen zur Umfrage finden Sie im Internet unter der www.neuss.de/wirtschaft/statistiken/umfrage. Für Rückfragen steht die Abteilung Statistik und Stadtforschung unter Tel. 02131/90 31 02 und per E-Mail unter statistik@stadt.neuss.de zur Verfügung.