1. Neuss

Trio schlägt und beraubt 34-Jährigen

Trio schlägt und beraubt 34-Jährigen

Ein 34-jähriger Grevenbroicher erstattete am Dienstag Anzeige bei der Polizei. Seinen Angaben zufolge, war er am frühen Samstagmorgen, gegen 5.40 Uhr, Opfer einer Raubstraftat geworden.

Während der Fahrt in der U75 von Düsseldorf nach Neuss, entrissen ihm drei unbekannte Männer seinen Rucksack. Als sie darin offensichtlich nichts von Wert fanden, schlug einer der Täter dem 34-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Während der Grevenbroicher benommen zu Boden stürzte, zog ihm einer der Männer das Portemonnaie aus der Gesäßtasche der Hose. Das Trio flüchtete anschließend an der Haltestelle "Neuss - Am Kaiser" aus der Bahn.

Das Opfer erlitt durch den Faustschlag nicht unerhebliche Gesichtsverletzungen. Die Polizei sucht anhand einer Beschreibung nach den drei Tatverdächtigen im Alter von 30 bis 35 Jahren. Der Haupttäter war etwa 180 Zentimeter groß und hellhäutig. Seine schwarzen, gelockten Haare trug er kurz. Alle drei Männer sprachen Arabisch.

  • Die Polizei warnt vor falschen Handwerkern.
    Falsche Wasserwerker unterwegs : Polizei fahndet nach verdächtigem Trio und sucht weitere Zeugen
  • Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
    Die Polizei sucht Zeugen : Opfer von Taschendieben beschreiben weibliches Duo
  • Die Vogelgrippe ist nicht nur für
    Vogelgrippe in Norddeutschland und den Niederlanden : Kreisveterinäramt empfiehlt Vorsichtsmaßnahmen im Rhein-Kreis Neuss

Neben den Tatverdächtigen sucht die Polizei auch Zeugen des Vorfalls. Es gibt Hinweise auf ein junges Pärchen, das den Vorfall in der Bahn mitbekommen haben könnte. Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131/ 30 00 entgegen.