Auseinandersetzung mit Baseballschlägern am Hermannsplatz - Polizei sucht Zeugen

Polizei ermittelt nach Schlägerei am Hermannsplatz : Mit Baseballschlägern zugeschlagen und geflüchtet

In der Nacht zu Dienstag, 12. April, gegen 0.30 Uhr, riefen Anwohner die Polizei, weil nahe des Hermannsplatzes zwei Gruppen in eine Schlägerei verwickelt und anschließend mehrere Tatverdächtige in Richtung Breite Straße geflüchtet seien.

Die Geflüchteten hätten ihre Rivalen zuvor mit Baseballschlägern angegriffen.

Streifenbeamte, die kurze Zeit später am Einsatzort eintrafen, entdeckten dort drei junge Erwachsene (zwei Männer und eine Frau). Einer der Männer musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihren Angaben zufolge war es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung mit den späteren Tätern gekommen, bei denen es sich um mindestens sechs Personen mit augenscheinlich südländischem Hintergrund gehandelt haben soll. Alle waren mit Jogginghosen bekleidet.

 Die deutlich alkoholisierten Zeugen konnten keine weitere Beschreibung der Verdächtigen abgeben, meinten aber mindestens einen der Schläger in eines der angrenzenden Häuser laufen gesehen zu haben. Die Fahndung der Polizei, die sich dementsprechend auch auf umliegende Gebäude erstreckte, blieb bislang ohne Erfolg. Auch das durchweg renitente und beleidigende Verhalten der geschädigten drei Personen gegenüber den eingesetzten Rettungskräfte sowie Polizeibeamten erschwerte die Maßnahmen zusätzlich.

Zeugenhinweise nimmt das derzeit ermittelnde Kommissariat 22 unter Tel. 02131/30 00 entgegen.