1. Blaulicht

Ladendieb in Neuss auf frischer Tat ertappt

Verdächtigen erwartet beschleunigtes Verfahren : Ladendieb auf frischer Tat ertappt

Am Mittwoch, 3. Juni, gegen 19.25 Uhr, wurden Polizeibeamte zu einem Warenhaus an der Niederwallstraße gerufen. Dort hatten Zeugen einen 40-Jährigen bei einem Ladendiebstahl ertappt. Er hatte nach ersten Erkenntnissen unter anderem Batterien sowie ein Haar- und Bartschneideset eingesteckt.

Bei der Durchsuchung seines Rucksacks konnten weitere Gegenstände, darunter Kleidung, festgestellt werden. Den Diebstahl leugnete der Tatverdächtige nicht.

Ein Richter schickte den 40-Jährigen, der sich ohne festen Wohnsitz in Deutschland aufhält, im Rahmen des beschleunigten Verfahrens in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

  • Polizeihauptkommissar Stephan Bily und Polizeihauptkommissarin Ilona
    Polizei im Rhein-Kreis Neuss : Beim Bezirksdienst der Polizei stellen sich vor: Stephan Bily und Ilona Schliebs
  • Steinwurf auf KSOD-Auto : Polizei ermittelt gegen eine Gruppe junger Männer
  • Streit eskaliert in Innenstadt : Polizei nimmt Beteiligte in Gewahrsam

Das beschleunigte Verfahren ist nach dem Gesetz in solchen Fällen möglich, in denen der Sachverhalt einfach gelagert ist - also für die Verfahrensbeteiligten leicht überschaubar - oder eine klare Beweislage besteht; so etwa, wenn der Beschuldigte geständig ist. Es dient der, nicht zuletzt präventiv wirkenden, zügigen Strafverfolgung. Dieses Verfahren kann darüber hinaus zur Vermeidung oder Verkürzung von Untersuchungshaft beitragen.