1. Blaulicht

Küchenbrand in Neusser Einfamilienhaus - Vier Personen im Krankenhaus

Vier Personen ins Krankenhaus transportiert : Küchenbrand in einem Einfamilienhaus

Am späten Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr um 15.43 Uhr in die Niersstrasse nach Neuss Derikum alarmiert. Dort hatte eine Fritteuse in einer Küche im ersten Obergeschoss aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen.

Die Bewohner der betroffenen Wohnung unternahmen noch Löschversuche, konnte den Brand aber nicht mehr eindämmen, sodass die gesamte Küche innerhalb weniger Sekunden in Vollbrand stand. Glücklicherweise konnten sich die Bewohner noch vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie retten. Die eintreffenden Kräfte kontrollierten mit zwei Trupps unter Atemschutz das gesamte Haus und leiteten zeitgleich eine Brandbekämpfung mit zwei C-Rohren ein.

Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Der Brandschaden konnte auf die betroffene Wohnung begrenzt werden. Zusätzlich wurde mit einer Drehleiter der Dachbereich kontrolliert, um eine Ausbreitung auf den Dachstuhl ausschließen zu können.

  • 50 Personen mussten wegen des Brands
    Update: Verdacht auf Brandstiftung : Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses
  • Wegen einer Betriebsmittelspur musste die Feuerwehr
    Viele Einsätze am Wochenende : Alle Hände voll zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Kaarst
  • Der Einsatz für die 42 eingesetzten
    Eine Person tödlich verletzt : Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Gell'schen Straße

Die betroffenen Personen, eine Frau und drei Kinder, wurden vor Ort vom Rettungsdienst und einem Notarzt betreut. Alle Personen wurden vorsorglich mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Wohnung ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Im Einsatz waren die Löschzüge 10 und 14. Der Löschzug 11 stellte auf der Feuerwache am Hammfelddamm die Wachbereitschaft sicher und bearbeitete einen weiteren Kleineinsatz auf der Rheydterstrasse.