Polizei bittet Zeugen um Hinweise Maskierte rauben Bargeld und Mobiltelefone

Nordstadt · Ein 18 Jahre alter Mann aus Düsseldorf und ein 22 Jahre alter Mann aus Neuss wurden am Sonntag, 7. Juli, gegen 2.50 Uhr, von drei Maskierten am Weißenberger Weg beraubt. Das Duo war zu Fuß vom Hauptbahnhof kommend zur Wohnung des Neussers unterwegs, als die Unbekannten zunächst nach Zigaretten fragten.

Raubüberfall auf dem Weissenberger Weg
Foto: Kurier Verlag/Rolf Retzlaff

Nachdem die jungen Männer ihren Weg fortgesetzt hatten, wurden sie von den Maskierten von hinten in den Schwitzkasten genommen und zu Boden gedrückt. Die Täter forderten die Herausgabe von Wertsachen und schlugen mit Fäusten auf den Düsseldorfer und den Neusser ein. Den Opfern gelang es zwar, sich zu befreien und davonzulaufen, das Trio hatten ihnen allerdings die Bauchtaschen mit Bargeld und Mobiltelefonen abnehmen können.

Alle Täter werden als männlich, etwa 20 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß beschrieben. Sie sollen nach Angaben von Zeugen ein südländisches Erscheinungsbild haben. Einer der Angreifer trug ein weißes T-Shirt und eine schwarze Maske. Er soll mit einem Butterflymesser bewaffnet gewesen sein. Sein Mittäter trug eine schwarze Hose, schwarze Turnschuhe und eine schwarz-weiße Maske. Nach der Tat soll sich das Trio in unterschiedliche Richtungen entfernt haben.

Die Täter sollen zu einer Gruppe von sechs bis sieben Personen gehören, die sich zuvor am Hintereingang des Hauptbahnhofs aufgehalten hat. Teile der Gruppe seien laut Augenzeugen bereits zu diesem Zeitpunkt maskiert gewesen.

Der 22-Jährige wurde bei der Tat leicht verletzt. Eine medizinische Versorgung vor Ort war nicht erforderlich.

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 02131/300-0 beim Kriminalkommissariat 22 zu melden.