1. Neuss

Vom Musiker zum Müllmann: Was hinter der Verwandlung steckt

Vom Musiker zum Müllmann: Was hinter der Verwandlung steckt

Im Internet machen derzeit Fotos von MaximNoise in Müll-Mann-Uniform die Runde. Fans dürfen jedoch aufatmen: Der Rapper hat nicht den Job gewechselt, die ungewohnte Kleidung war Teil eines neuen Musikvideos.

„Aus dem Leben“ heißt die brandneue Single und bietet einen Vorgeschmack auf das gleichnamige Album, dass am 17. Juli erscheinen soll.

Für das neue Video schlüpfte Max außerdem in die Rolle eines Kioskverkäufers und Kellners. Der Dreh hat an insgesamt vier Neusser Schauplätzen stattgefunden. Besonders anstrengend sei dabei die Arbeit als Müllmann gewesen.

„Ich bin grundsätzlich jemand, der sehr dankbar dafür ist, dass es Menschen gibt, die unseren Müll abholen, aber wenn du hinten auf dem Wagen stehst und durch den Regen fährst, wird dir erst bewusst, dass dies knallharte Realität für dutzende Müllmänner jeden Tag in Neuss bedeutet“, so der Musiker. Stoff aus dem echten Leben eben. Auf den Song- und Albumtitel kam Max Krach alias MaximNoise, weil die Musik zu 100 Prozent ihn widerspiegelt und eben nicht irgendein Image. „Viele Musiker entwerfen Kampagnen, haben Ghostwriter oder jagen einem perfekten Bild hinterher. Ich mache es so wie bisher: selbstbestimmt, abwechslungsreich und auf meine eigene Art“, so der Neusser. Es werden 17 Songs auf dem Album sein, unter anderem „Immer wieder Neuss“ und „Kinderaugen“, die bereits veröffentlicht sind. Es warten aber noch einige Überraschungen auf alle „Muckefreaks“ – wie Max seine Fans liebevoll nennt.

Am 15. Juli findet das Releasekonzert im Neusser Kulturkeller statt, wo alle Interessierten die neuen Songs schon in ganzer Länge vorab hören können und natürlich als erste eine CD in ihren Händen halten können. Fans dürfen sich außerdem auf Live-Auftritte zu den Feierlichkeiten zur „Tour de France“ am 2. Juli in Neuss und bei der Eröffnungsfeier der „Special Olympics“ am 10. Juli in der Eissporthalle in Reu

schenberg freuen.

Violetta Buciak

(Kurier-Verlag)