1. Kaarst

Hochspannung bei der DJK-Holzbüttgen

Hochspannung bei der DJK-Holzbüttgen : Gleich zwei Topspiele zu Ostern für die DJK-Floorballer

Gleich zwei Topspiele zu Ostern gibt es für die DJK-Floorballer. Am Wochenende geht es sowohl zu dem Zweitplatzierten nach Hamburg als auch vor eigenen Fans gegen den Viertplatzierten aus Chemnitz. Beide Partien sind Nachholspiele für coronabedingte Spielabsagen im Februar.

Kaarst. Die DJK Holzbüttgen Herrenmannschaft steht vor zwei schweren Aufgaben in der 1. Floorball-Bundesliga. Im Idealfall winkt nach diesem Wochenende die sichere Qualifikation für die Playoffs zur deutschen Meisterschaft. Dafür müssen die Holzbüttger aber sowohl in Hamburg bei den ETV Piranhhas (Freitag, 15.04.2022 ab 18:00 Uhr in der Sporthalle Hoheluft, Hamburg) als auch zu Hause gegen die Floor Fighters Chemnitz (Sonntag, 17.04.2022 ab 15:00 Uhr in der Stadtparkhalle Kaarst) punkten. Sechs Punkte Rückstand hat der auf Platz 5 liegenden MFBC Leipzig auf die Drittplatzierte DJK. Sollte also Holzbüttgen in ihren Nachholspielen mindestens vier Punkte einstreichen, wäre der für die Playoffs relevante Platz 4 bei dann noch drei ausstehenden Spielen nicht mehr zu nehmen.

Leichter gesagt als getan. Die Hinrundenspiele gegen die kommenden Gegner waren enge Partien. Insbesondere die Hamburger machten den Holzbüttgern das Leben schwer, siegten im September gegen die DJK mit 6:4. Der Hinrundensieg gegen die Chemnitzer war nicht minder spannend. Hier konnte erst im letzten Drittel ein 6:4-Sieg eingefahren werden.

Die DJK hat daher seine kommenden Gegner nochmal intensiv analysiert, wie DJK-Defender Jannik Heinen erläutern kann: „Hamburg wird mit Sicherheit ein physisch anspruchsvolles Spiel. Als konterstarke Mannschaft wird Hamburg versuchen das Spiel schnell zu machen und in der Defensive für harte Zweikämpfe sorgen. Chemnitz hingegen ist eine taktisch bedachte Mannschaft, welche es mag, das Spiel selbst zu gestalten, gefolgt von einer gefährlichen Offensive.“

Doch auch die DJK glänzt mit einer hervorragend aufgelegten Mannschaft und der derzeit besten Defensive der Liga. Nur 75 Gegentreffer stehen zu Buche (UHC Weißenfels mit 80, Chemnitz 87, Hamburg 90), ein Garant für die perfekte Punkteausbeute in den letzten 8 Partien mit 8 Siegen. Heinen, der mit seiner sicheren Ballkontrolle und Ruhe auf dem Feld nicht ganz unbeteiligt an dieser Statistik ist, hat aber auch hier noch eine andere Erklärung: „Wenn es um die Gegentore geht, fängt man natürlich beim Goalie an. Jan ist aktuell ohne Frage einer der besten Goalies in Deutschland und hat uns schon mehrfach diese Saison zum Sieg verholfen. Wir können sehr froh sein, ihn im Tor zu haben. Des Weiteren haben wir ein sehr gutes Backchecking, was uns einen großen Vorteil gegenüber den vielen Kontermannschaften der Liga verschafft. Abgerundet mit einer starken Physis gewinnen wir sehr viele Zweikämpfe und machen es den Gegnern dieses Jahr somit schwer in Richtung unseres Tors zu kommen.“

  • DJK-Kapitän Dennis Schiffer geht als Leader
    Großer Schritt Richtung Finale : DJK gewinnt Auftakt im Playoffs-Halbfinale
  • Niklas Bröker (r.) im Pokalhalbfinale gegen
    In der Floorball-Bundesliga reist Holzbüttgen erneut nach Berlin : DJK will gegen Rockets Tabellenplatz festigen
  • Dennis Schiffer jubelt über Tor gegen
    Zum Restart der Floorball-Bundesliga: : DJK Holzbüttgen meldet sich eindrucksvoll zurück

Zusammengefasst bedeutet das für das Wochenende zwei Topspiele in der 1. Floorball-Bundesliga, das weiß auch Heinen: „Beide Mannschaften lassen hochklassige Floorballspiele versprechen, die aufgrund des Kampfes um die Playoffs nicht spannender sein könnten.“

Wer sich davon selbst überzeugen will, der sollte spätestens am Ostersonntag in die Stadtparkhalle kommen. Die Türen öffnen sich ab 14:15 Uhr. -etB