PPP-Stipendium für einen Auslandsaufenthalt Junge Leute gesucht: Wer will in die USA?

Kaarst · Der Deutsche Bundestag hat die Bewerbungsphase für das 42. Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) eröffnet, das Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit bietet, ein Jahr in den USA zu verbringen. Der Bundestagsabgeordnete Ansgar Heveling ermutigt Jugendliche und junge Erwachsene, sich für das Stipendium zu bewerben und diese Chance zu nutzen.

 Ansgar Heveling MdB Justiziar der CDU/ CSU Bundestagsfraktion.

Ansgar Heveling MdB Justiziar der CDU/ CSU Bundestagsfraktion.

Foto: Büro Heveling

„Das PPP bietet eine großartige Gelegenheit für junge Menschen, als Junior-Botschafter ihrer Länder in die USA zu reisen und zur Vertiefung der deutsch-amerikanischen Partnerschaft beizutragen“, sagte Ansgar Heveling, MdB. Das Programm, das seit 1983 existiert, ermöglicht nicht nur deutschen Jugendlichen den Aufenthalt in den USA, sondern auch amerikanischen Jugendlichen den Austausch nach Deutschland. Dieses Programm ist eine Initiative des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses.

Die Bewerbungsfrist für das Austauschjahr 2024/25 ist ab sofort geöffnet. Schüler, die zwischen dem 1. August 2007 und dem 31. Juli 2010 geboren wurden, sowie junge Berufstätige, die nach dem 31. Juli 2000 geboren wurden, können sich bewerben. Die Teilnehmer werden bei Gastfamilien in den USA untergebracht und besuchen dort lokale Schulen oder absolvieren ein Praktikum. Die Stipendiaten erhalten finanzielle Unterstützung für ihren Aufenthalt sowie die Möglichkeit, an kulturellen und politischen Veranstaltungen teilzunehmen, die das Verständnis und die Freundschaft zwischen den USA und Deutschland fördern.

Interessierte können sich an das Bundestags-Büro wenden: Ansgar Heveling, Mitglied des Deutschen Bundestages, Platz der Republik 1, 11011 Berlin, Telefon: 030 / 22 77 10 35. E-Mail: ansgar.heveling@bundestag.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort