1. Neuss

Neuss bereitet sich vor - ​Riesen-Vorfreude aufs Schützenfest​

Neuss bereitet sich vor : Riesen-Vorfreude aufs Schützenfest

„Jauchzend schallt‘s dann in der Rund‘, jauchzend hallt‘s von Mund zu Mund“: Das Neusser Bürger-Schützenfest findet nach den Corona-Absagen in den vergangen zwei Jahren wieder statt. Präsident Martin Flecken vom Neusser Bürger-Schützen-Verein gab die bereits seit längerer Zeit erwartete Entscheidung des Komitees beim Fassanstich für den aktuellen Jahrgang des Neusser-Schützenbräu-Bieres im Vogthaus der Privatbrauerei Bolten bekannt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir wieder richtig Schützenfest feiern können und feiern werden“, erklärte Flecken auf dem Neusser Münsterplatz bei frühsommerlichem Kaiserwetter begleitet vom Glockenschlag der Quirinus-Basilika. Auf seine von der Neusser Bevölkerung herbeigesehnte Botschaft reagierten die zahlreichen Ehrengäste aus den Reihen der Korps und Sponsoren sowie viele Besucher des traditionellen Ausschank- und Verkaufsbeginnn des exklusiven Vereinsbiers mit begeistertem Applaus.

Das Komitee ließ in seinen Beschluss die momentan schwierigen Welt- und Gesundheitslagen und die damit verbundenen Veränderungen des Betrachtungswinkels auf traditionelle Großveranstaltungen wie das Neusser Heimatfest sehr wohl einfließen, wie Flecken in seiner kurzen Ansprache betonte: „Das Komitee bestimmt nicht die Weltpolitik, und die Pandemie hindert uns nicht.“

Mehr noch: Passend zur Bekanntgabe des „Schützenfest-Comeback“ erhielt der NBSV durch die beteiligten Behörden, Hilfsdienste und Sicherheitskräfte grünes Licht zur Ausrichtung seines Traditionsevents ohne pandemie-bedingte Auflagen. Demnach sind an den Schützenfesttagen angesichts der rückläufigen Infektionszahlen nach derzeitigem Stand an keinerlei Stellen Kontrollen eines Infektions- oder Impfstatus notwendig. „Wir sind sehr froh, dass wir einen Schritt zu bekannter Normalität machen und nach zwei Jahren voller Sehnsucht nach dem Zusammensein in unserer Schützen- und Heimatgemeinschaft wieder einige Tage mit unseren Familien, Gästen und Besuchern unbeschwert von vielerlei Alltagssorgen sein können“, sagte Flecken.

(-skR)