Wer hat etwas beobachtet: Zwei Überfälle im Rosengarten

Polizei bitte um Hinweise von Zeugen : Zwei Raub-Straftaten im Rosengarten

Neuss. Am Freitag, 17. September, in der Zeit von 17 bis 21 Uhr, ereigneten sich gleich zwei Raub-Sstraftaten im Rosengarten. In der Zeit zwischen 17 und 17:30 Uhr wurde ein 27 Jahre alter Mann von drei bis dato Unbekannten angesprochen.

Während ihn zwei Personen festhielten, nahm ihm der dritte Mann das Mobiltelefon aus der Hosentasche. Die Räuber flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

 Täterbeschreibung nach Angaben des Opfers:

  • Vanessa Oräopoulos wurde vergangene Woche am
    „Es war wie in einem Albtraum“+++Wer hat etwas gesehen?+++Polizei sucht Zeugen : Pfefferspray-Attacke auf junge Mutter am Hauptbahnhof
  • Jugendliche sollen von der Pierburgbrücke aus
    Polizei sucht Zeugen : Steinewerfer gefährden Ruderer
  • Ein vertrautes Bild aus vergangenen Tagen.
    In Kaarst organisieren die Schulen die Martinszüge : St. Martin in „geheimer Mission“ für Kaarster Kinder

 Erste Person:  männlich, 1,70 bis 1,75 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt, dunkelhäutig, kurze schwarze Haare. Der Unbekannte sprach französisch und nur gebrochen deutsch. Er soll mit Spitz- oder Vorname „Mohamed" heißen.

 Zweite Person: männlich, 1,80 bis 1,85 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt, dunkelhäutig, kurze schwarze Haare

 Dritte Person: männlich, 1,65 bis 1,70 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt, dunkelhäutig, kurze schwarze Haare

Gegen 20.50 Uhr gab eine 39-jährige Frau an, ihr sei im Rosengarten von einem Unbekannten gewaltsam die Handtasche entwendet worden. Der Täter sei anschließend mit der Handtasche geflüchtet. Die Kripo sucht in diesem Zusammenhang nach einem Mann, circa 1,80 Meter groß, dunkelhäutig, bekleidet mit weißem Oberteil und schwarzer Jacke.

 Hinweise auf die Identität der gesuchten Verdächtigen nimmt das Kriminalkommissariat 22 unter Tel. 02131/300-0 entgegen.

Tipps der Polizei:

Informieren Sie umgehend den Notruf (110) wenn Sie Opfer einer Straftat geworden sind oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Versuchen Sie, sich das Aussehen von Tatverdächtigen möglichst genau einzuprägen und notieren Sie gegebenenfalls das Kennzeichen genutzter Fahrzeuge. Sie helfen so der Polizei bei der Aufklärung von Straftaten.