Versuchter Raubüberfall auf dem Neumarkt

Versuchter Raubüberfall - Polizei ermittelt : Opfer schlug den Angreifer in die Flucht

- Ein Unbekannter soll am frühen Montagmorgen, 24. Juni, versucht haben, einem 50-Jährigen in Kaarst das Handy zu rauben.

Der Kaarster befand sich, gegen 3.40 Uhr auf dem Rathausvorplatz in der Kaarster Innenstadt. Während er sein Fahrrad über den Platz schob, stand plötzlich eine unbekannte Person vor dem 50-Jährigen und griff wiederholt nach seiner Bauchtasche. Der aggressiv auftretende Mann verlangte dann die Herausgabe des Handys. Seine Forderung unterstrich er, indem er den Kaarster mit Fäusten attackierte.

Aufgrund der Gegenwehr des Opfers ließ der unbekannte Räuber von seinem weiteren Vorhaben ab und flüchtete zu Fuß in Richtung Kirche und von dort weiter in Richtung Bahngleise. Der nach eigenen Angaben unverletzte 50-Jährige informierte die Polizei.

Eine Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Der Flüchtige konnte folgendermaßen beschrieben werden: zirka 1,65 Meter groß, etwa 20 bis 25 Jahre alt, dunkelhäutig, sehr schlank, kurze dunkle Haare und leichten Kinnbart, bekleidet mit einer dunklen Softshelljacke, dreiviertellangen dunklen Shorts und Turnschuhen, er trug eine auffällige dunkle Umhängetasche.

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder den Flüchtigen geben können, werden gebeten, unter der Telefonnummer 02131/300-0 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

Mehr von Stadt-Kurier