1. Neuss

Lions Club Neuss zeichnet Jugendliche mit Förderpreis Ehrenamt aus

Förderpreis wird seit sieben Jahren verliehen : Lions Club Neuss zeichnet Jugendliche mit dem Förderpreis Ehrenamt aus

Seit sieben Jahren verIeiht der Lions Club Neuss den Förderpreis Ehrenamt. Damit werden Menschen und Gruppierungen ausgezeichnet, die sich in vielfältiger Weise für Hilfsbedürftige und gesellschaftliche Aufgaben einsetzen. Die für März geplante Preisverleihung in der Neusser Bürgergesellschaft musste wegen der Corona-Pandemie auf Freitag verschoben werden.

In diesem Jahr hat der Club mit seinem Präsidenten Stephan Dutine und Joachim Wahode an der Spitze des Fördervereins entschieden, das ehrenamtliche Engagement von Jugendlichen in den Mittelpunkt zu stellen. Der mit insgesamt 1.500 Euro dotierte Ehrenamtspreis wird in diesem Jahr an vier Jugendliche verliehen, die sich in verschiedenen Bereichen engagieren. Hermann Gröhe, MdB , Schirmherr und selbst Lions-Mitglied würdigt in seiner Laudatio das vorbildliche Engagement der Preisträger. Er habe durch sein Engagement in der Jugend für die Persönlichkeitsentwicklung wichtige Erfahren gesammelt, die die Schule alleine nicht vermitteln könne.

Victoria Kaufmann (18) absolvierte ihr schulisches Betriebspraktikum im Memory-Zentrum an der Steinhausstraße. Damals unterstützte Sie die Betreuungskräfte bei der Arbeit mit den schwerst veränderten Bewohnern. Diese Aufgabe hat ihr so gut gefallen, dass sie seit Sommer 2019 und auch jetzt nach dem Abitur jeden Dienstag Nachmittag die Betreuungskräfte im Memory-Zentrum unterstützt. In diesem Wohnbereich dort leben 40 Bewohner: Sie spielt Spiele, liest vor, unterstützt beim Abendbrot und geht mit den Bewohnern - soweit möglich - spazieren.

  • Von links: Stefan Veiser und Tim
    Gewinner des Fairtrade-Gewinnspiels : Faire Schokolade für Martinsaktionen
  • Verena Tranzer will als Koordinatorin für
    Engagement fördern und ausbauen : Umfrage zum Engagement im Bereich des Fairen Handels
  • Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Kreis-Pressesprecher Benjamin Josephs
    Sagt es mit Kreide : Rhein-Kreis Neuss startet neue Fairtrade-Aktion

Hendrik Besser (17) wurde von seiner Schule dem Gymnasium Norf vorgeschlagen, da er dort mit seinem großem ehrenamtlichen Engagement überzeugt. Er leitet das Technikteam der Schule mit technischer und organisatorischer Kompetenz, versucht jüngere Schüler einzubeziehen und anzuleiten. Er ist in der Sozial-AG engagiert und leitet die Arbeitsgemeinschaft Handball, unterstützt hierbei seine Schule bei Projektwochen und vernetzt seinen Sportverein TSV Norf mit zum Handball motivierten Kindern aus der Schule. Außerdem bringt er sich als Lektor in seiner Kirchengemeinde ein.

Sina Rohde (16) und Tobias Lenz (17) werden stellvertretend für die gesamte Malteser Jugend der Stadt Neuss für die Mitarbeit bei dem Projekt „Wohlfühlmorgen" ausgezeichnet. Wohlfühlmorgen ist ein Projekt für Wohnungslose und Bedürftige in Neuss. An vier Samstag-Vormittagen im Jahr wird den Wohnungslosen und Armen eine Zeit des Wohlfühlen angeboten. Ein Frühstücksbuffet, eine warme Dusche, leise Musik, Zeitschriften, Friseur, Massagen, Fusspflege, Kleiderkammer, Zeit für Gespräche mit den Helfern der Malteser oder den anderen Gästen sind möglich. Also Ruhe, Gemütlichkeit und Akzeptanz, Dinge, die für Bürger mit etwas mehr Glück im Leben selbstver-ständlich sind. Die Projektleiter Tim Gladis und Jutta Rosenbaum von der Maltesern hoffen, dass Wohlfühlmorgen trotz der Coronoproblematik im nächsten Jahr fortgesetzt werden kann. Der Lions Club hofft, dass diese Beispiele viele anregen, sich in ihrem Umfeld ehrenamtlich zu engagieren.