: Kreativität ist gefragt – wie könnte dieser Bär heißen?

: Kreativität ist gefragt – wie könnte dieser Bär heißen?

Der Verein „Sport für alle“ (SfA) bringt die Menschen zusammen. In erster Linie Behinderte und Nicht-Behinderte. Jetzt hat der Verein auch ein eigenes Maskottchen, einen noch namenlosen Bären. Jetzt will der SfA gemeinsam mit den Lesern unserer Zeitung einen Namen finden. Und – wie könnte es anders sein – jeder kann mitmachen.

Neuss/Kaarst. Der SfA ist aus einer Gruppe sportbegeisterter Menschen und Eltern von behinderten und nicht-behinderten Kindern hervorgegangen, die sich selbst als Sport-, bewegungs- und unternehmungssüchtig bezeichnen. Das Anliegen ist es, behinderten Menschen den Weg in die gesellschaftliche Integration zu ermöglichen und zu begleiten. Sport und Spaß stehen im Mittelpunkt. Zum einen soll das körperliche und seelische Wohlbefinden gesteigert werden und zum anderen gibt es die Möglichkeit, einen Schritt aus der sozialen Isolation hin zum integrierten Miteinander zu gehen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind gleichermaßen willkommen. Die Themen Integration, Inklusion sowie die gleichberechtigte Teilhabe im Sport sind für den SfA Herzensangelegenheiten. Egal ob mit oder ohne Handicap – hier soll jeder seinen Platz finden und die Möglichkeit bekommen, Sport zu treiben. Die Integrations- und Inklusionssportkurse werden von erfahrenen Übungsleitern betreut. Unterstützung gibt es vom LSB (Landessportbund) NRW und vom BRSNW (Behinderten- und Rehasportverband NRW). Seit einigen Tagen hat der Verein auch sein eigenes Maskottchen, das ihn auf allen Veranstaltungen – wie den Liga-Turnieren – begleiten soll. Der Bär (den ein Vater aus dem Verein regelmäßig zum Leben erweckt) hatte am vergangenen Wochenende in der Neusser City seinen ersten großen Auftritt und er war prompt der Liebling aller Passanten. Geduldig ließ er sich zu zahlreichen Fotowünschen zitieren und konnte so Reklame für den SfA machen. Jetzt wird es höchste Zeit, dass der Bär einen Namen bekommt. Aus diesem Grund sucht der SfA zusammen mit dem Stadt-Kurier Neuss und dem Kaarster Stadtspiegel die besten Namensvorschläge. Die Eingaben werden gesammelt und schließlich sollen unsere Leser bei einem Online-Voting über den endgültigen Namen abstimmen.

Beim Handicap-Turnier in Gnadental am 12. Oktober, bei dem unter anderem Hannover 96, der FC Basel und VfL Wolfsburg antreten, soll der Bär dann offiziell „getauft“ werde.

Wer sich an der Namenssuche beteiligen will, kann uns seinen Vorschlag an redaktion@stadt-kurier.de schicken!-tho

Mehr von Stadt-Kurier