1. Neuss

Straßenkriminalität in Neuss: Schwerpunktkontrolle der Polizei

Bilanz einer Schwerpunktkontrolle : Bekämpfung der Straßenkriminalität

Uniformierte und zivile Polizistinnen und Polizisten führten am vergangenen Wochenende, 16. bis 18. Oktober, Kontrollen durch. Ihren Schwerpunkt legten sie dabei auf die Bekämpfung der Straßenkriminalität. Die Fahnder überprüften mehr als 80 auffällige Personen.

In einem Hinterhof an der Augustinusstraße überprüften die Beamten am Sonntagmorgen, 18. Oktober, gegen 2.30 Uhr, zwei verdächtige Personen im Alter von 32 und 53 Jahren. Bei deren weiteren Kontrolle stellten die Polizisten einen Stoffbeutel sicher, in dem sich mehrere sogenannte Bubbles Heroin und ein Cliptütchen mit Cannabis befanden. In der gleichen Nacht geriet ein Mann im Bereich der Parkanlage „Rosengarten" an der Nordkanalallee in der Neusser Innenstadt in den Fokus. Schnell wurden die Beamten fündig und konnten dem 39-Jährigen ein Bubble Kokain zuordnen.

Bei der Kontrolle zweier verdächtiger Frauen (19 und 26 Jahre alt) an gleicher Stelle am Samstagabend, 17. Oktober, gegen 21.15 Uhr, stellten die Ordnungshüter ein Einmachglas mit Marihuana sicher. In der Nacht zum Samstag, um 3.45 Uhr, trafen die Ermittler an der Klarissenstraße auf einen Verdächtigen. Der 48-Jährige stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Tatsächlich stellten die Polizisten vier Cliptütchen mit Amphetaminen und Marihuana sicher.

  • Ein Polizeihund witterte die Drogen in
    Drogen in Waldstück gehortet : Polizei nimmt mutmaßliche Dealer im Erfttal fest
  • Die Polizei warnt vor falschen Handwerkern.
    Falsche Wasserwerker unterwegs : Polizei fahndet nach verdächtigem Trio und sucht weitere Zeugen
  • Landrat und Leiter der Kreispolizei, Hans-Jürgen
    Begrüßung durch den Behördenleiter Hans-Jürgen Petrauschke : Die Kreispolizei freut sich über neue Kolleginnen und Kollegen

Im Ortsteil Erfttal gerieten am späten Freitagabend, 16. Oktober, vier Männer (23, 25, 29 und 33 Jahre alt) an der Harffer- und der Euskirchener Straße ins Visier der Ermittler. Schnell wurden die Beamten fündig und stellten mehrere Döschen mit Cannabis sicher. In Weckhoven wollte eine Streife einen verdächtigen Mann im Alter von 36 Jahren überprüfen. Als er die Absicht der Polizisten erkannte, ließ er einen Beutel mit Amphetaminen und etwas Cannabis fallen und „tat auf unschuldig". Die Ermittler stellten das Rauschgift sicher. Die Polizisten leiteten gegen die Verdächtigen Verfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Die weiteren Ermittlungen übernahmen Beamte des Fachkommissariats.

Im Umfeld der Kontrollen hatten es Polizeibeamte in der Nacht zu Sonntag, gegen 0.20 Uhr, in Neuss-Rosellen mit einem äußerst aggressiven 17-Jährigen zu tun. Er attackierte und beleidigte die Polizisten. Zur Verhinderung weiterer Straftaten beabsichtigten die Ordnungshüter den Jugendlichen in Gewahrsam zu nehmen. Mit dieser Maßnahme war er offenbar überhaupt nicht einverstanden und leistete erheblichen Widerstand. Mit Mühe gelang es, ihn unter Kontrolle zu bringen. Dazu legten ihm die Polizisten Handfesseln an. Der junge Mann, der nach Abschluss der Maßnahmen an seine Erziehungsberechtigten übergeben wurde, wird sich demnächst wegen Beleidigung und Widerstands gegen Polizeibeamte verantworten müssen.