1. Baby der Woche

Das sind unsere Babys der Woche

Neue Erdenbürger : Das sind unsere süßen Babys der Woche

Glücklich und zufrieden schlummert Baby Luka Flynn in den Armen seiner Eltern Lisa und Michael Conrads. Am Dienstag, 16. Januar, kam der Kleine um 9.04 Uhr im Johanna Etienne Krankenhaus auf die Welt.

Mit 50 Zentimetern und 3.120 Gramm ist er gesund und munter und befindet sich mittlerweile zuhause in Gnadental bei seinem großen Bruder Leon Felix (5). Für das Johanna Etienne Krankenhaus hatte Familie Conrads sich schon früh entschieden, denn auch der heute Fünfjährige kam in den Räumen des Klinikums bereits zur Welt. „Die Kreissaalführung hatte mir schon damals sehr gut gefallen, ich war überrascht, wie schön alles ist und es fühlte sich gleich familiär an“, erzählt Lisa Conrads. „Luka Flynn hatte zu Beginn ein paar Startschwierigkeiten, eine Zeit lang sah es aus, als müsse er in die Kinderklinik, doch Ärzte und Hebammen haben ihr Bestes getan und so konnte dies verhindert werden“, berichtet sie weiter. Nun geht es allen wieder gut: „Wir haben uns gut eingelebt, er ist ein sehr pflegeleichtes Baby und er weiß schon jetzt, was er will. Wir haben auch viel Unterstützung von unseren Eltern.“ Wenn Baby Luka Flynn etwas größer ist, dann könnte es sein, dass er wie sein großer Bruder einen Karatekurs besucht. Die Familie, die leidenschaftlich campt, will zudem in nächster Zukunft mit den beiden Söhnen nach Holland reisen. „Irgendwann dann gerne auch in den Süden“, so Lisa Conrads.

Die kleine Mira mit ihrem Bruder Phil und Mutter Carmen.
Die kleine Mira mit ihrem Bruder Phil und Mutter Carmen. Foto: Lukaskrankenhaus

Ganz zart streichelt Phil über das Köpfchen seiner kleinen Schwester: „Das ist ganz weich“, sagt der Vierjährige leise und strahlt, als Mira kurz die Augen öffnet. Vater Markus Boßmann hält das Baby mit geübtem Griff, während seine Frau Carmen (41) sich fürs Foto etwas aufsetzt und Phil sich an die Mama kuschelt. Im Mittelpunkt steht natürlich Mira, die am Montag, 29. Januar, morgens um 8.35 Uhr im Neusser Lukaskrankenhaus (Rheinland Klinikum) per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen ist. 50 Zentimeter Körperlänge und 3.160 Gramm Gewicht sind auf der Geburtskarte eingetragen. Für Markus Boßmann war es selbstverständlich, bei der Geburt dabei zu sein, um seiner Frau zur Seite zu stehen. Um sie außerdem in den ersten Tagen mit der neuen Erdenbürgerin unterstützen zu können, ist der 44-Jährige mit ins Familienzimmer auf der Mutter-Kind-Station eingezogen. „Das war uns wichtig“, betont das Paar – und neben der vorhandenen Kinderklinik mit ein Kriterium dafür, sich erneut für das „Lukas“ als Geburtsklinik zu entscheiden. Denn Phil hat vor bald fünf Jahren ebenfalls in Neuss das Licht der Welt erblickt. Dafür ist die Familie erneut aus Rommerskirchen nach Neuss gekommen, wo die Pfälzerin Carmen, die im Zentralen Ordermanagement in der Stahlindustrie tätig ist, und der Niederrheiner Markus Boßmann seit einigen Jahren wohnen. Unsere guten Wünsche begleiten die ganze Familie!