1. Kaarst

Liveshows in Kaarst trotz Corona: 3k*-Drive-In-Comedy

Liveshows trotz Corona: : 3k*-Drive-In-Comedy

In der aktuellen Corona-Krise müssen die Menschen mit weitreichenden Einschränkungen im Alltag leben. Veranstaltungen jedweder Art sind aktuell nicht möglich. Wie lange diese Situation andauern wird, ist nicht absehbar, wahrscheinlich aber bis mindestens Ende August. Angebote, die dennoch eine Form des Ausgleichs und Abwechslung ermöglichen, sind daher momentan wichtiger denn je. Daher bietet Kaarst ab dem 24. April unter Wahrung der Kontaktbeschränkungen 3k*-Drive-In-Comedy an.

Warum gerade Kabarett und Comedy? Weil Kaarst seit mehr als 30 Jahren ein Kabarett- und Comedyprogramm auf höchstem Niveau anbietet und hier eine Kernkompetenz besitzt. Kulturbereichsleiter Dieter Güsgen: „Wir wollen damit auch ein Zeichen setzen: Kunst, Kultur und Live-Unterhaltung lassen sich auch in dieser schwierigen Zeit nicht zum Schweigen bringen. Ich danke unseren Partnern Contour Veranstaltungsservice, den Stadtwerken Kaarst und Grobi.tv für die tolle Unterstützung.“

Drive-In-Comedy im Stile der in verschiedenen anderen Städte angebotenen Autokinos ist die perfekte Lösung, um einerseits die notwendigen Verhaltensregeln gemäß CoronaSchVO einzuhalten und anderseits endlich einmal wieder rauszukommen. Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus ist auch sehr optimistisch, dass dieses Programmformat gerade in Kaarst funktionieren wird: „Kaarst liegt perfekt mittendrin im Ballungsraum und ist von allen Seiten gut erreichbar. Mit Kabarett und Comedy kennen wir uns aus. Dennoch ist dieses Format für alle Beteiligten neu. Aber das Organisationsteam hat Eventerfahrung. Ich davon überzeugt, dass wir hier eine neue Erfolgsgeschichte für Kaarst schreiben werden.“

Die Sicherheitsvorgaben und die aktuellen Verhaltensregeln im öffentlichen Raum sind Voraussetzung dafür, dass 3k*-Drive-In-Comedy stattfinden kann. Der Besuch ist ausschließlich im Pkw gestattet, pro Pkw sind maximal zwei Personen zugelassen. Für die 3k*-Drive-In-Comedy-Vorstellungen gibt es ausschließlich Online-Tickets über das Ticket-System Reservix. Diese werden beim Einlass durch die geschlossene Autofensterscheibe gescannt. Darüber hinaus wird auf den Verkauf von Getränken und Speisen verzichtet. Die Leute können selbst Getränke und einen Imbiss von zu Hause mitbringen und im eigenen Auto verzehren. Die sanitären Anlagen in Form von Toilettenwagen werden in regelmäßigen Abständen gereinigt und desinfiziert.Vor den Anlagen sorgt das Ordnungspersonal für die Einhaltung der Abstandsregeln. Den Live-Ton der Show empfangen die Besucher über das eigene Autoradio mit der Auswahl der entsprechenden UKW-Frequenz. Eine Außenbeschallung entfällt im Wesentlichen, sodass hiervon keine Beeinträchtigungen der Anwohner zu befürchten ist.

  • Lisa Feller will Kaarst zum Lachen
    Kabarett in diesen Zeiten : Humor ist, wenn man trotzdem lacht
  • Auch in Kaarst gelten jetzt verschärfte
    7-Tage-Inzidenz-Wert liegt über 50 : Maßnahmen wegen überschrittenem Corona-Grenzwert
  • Der Kaarster Sascha Dietz mit seinem
    Wurde der Täter bereits gefunden? : Explodierte Briefkästen in Kaarst

Das 3k*-Drive-In-Comedy-Programm findet auf dem ehemaligen Gelände des Kaarster Einrichtungshauses IKEA an der Düsselstraße statt. Jeder kennt die Lage, jeder Mensch in der Region war schon hier. Das Gelände wird gerade vorbereitet für eine gewerbliche Vermarktung und liegt daher aktuell noch brach. Die Geländeoberfläche aus Schotter ist komplett verdichtet. Eine Befahrung mit PKW im Schritttempo ist möglich. Die Kleinkunstbühne wird auf der Grundstückseite zur L 390 (Neersener Straße) eingerichtet. Dort wird ein großer Bühnentruck aufgestellt. Neben dem Truck werden zwei große LED-Videowalls aufgebaut, auf der Detailbilder vom Bühnenprogramm übertragen werden.

Die Show-Termine:

Premiere am Freitag, 24. April, mit Lisa Feller

Samstag, 25. April: Torsten Sträter

Donnerstag, 30. April: Ingo Appelt

Freitag, 1. Mai: Konrad Beikircher

Samstag, 2. Mai: Jürgen Becker

… es werden laufend noch Künstler ergänzt und aktualisiert.

Weitere Informationen unter www.kaarst.de/driveincomedy