1. Neuss

Auch in Corona-Zeiten: Vielfältiges Ferienprogramm in Neuss

Auch in Corona-Zeiten viele Aktionen für Kinder und Jugendliche : Vielfältiges Ferienprogramm in Neuss

Das Jugendamt hat zusammen mit den Neusser Jugendeinrichtungen, Verbänden, Sportvereinen und Firmen – auch für die durch die Corona-Pandemie besonderen Zeiten – ein vielfältiges Ferienprogramm zusammengestellt. Den Neusser „Ferienspaß“ gibt es in diesem Jahr erstmalig durch die kurzfristige Umsetzung nicht als gedruckte Broschüre, sondern als Online-Veröffentlichung unter www.neusswasgeht.de.

Diese Veröffentlichung bündelt die zahlreichen Ferienangebote in den Sommerferien 2020 und kann jederzeit digital von den Familien abgerufen werden.Die Durchführung der Angebote ist dank des sehr engagierten und kreativen Einsatzes der insgesamt über 25 Anbieter möglich, die für den Neusser Ferienspaß ihre räumlichen und personellen Ressourcen zur Verfügung stellen. In kürzester Zeit haben sie ihre Angebote neu konzipiert und den derzeitigen Bedingungen angepasst.

Für die Erstellung und Veröffentlichung sowie die Förderung der Angebote werden kommunale Mittel in Höhe von rund 45.000 Euro zur Verfügung gestellt. Bedingt durch die Corona-Pandemie kann es in diesem Jahr eventuell zu höheren Ausgaben kommen, da bei den Anbietern aufgrund höherer personeller Aufwände und erhöhter Hygienemaßnahmen Mehrkosten entstehen können. Das Titelbild wurde in diesem Jahr von einer zehnjährigen Besucherin des Jugendclubs Vogelsangstraße gestaltet.

Der Ferienspaß 2020 enthält Verbindliche Ferienbetreuungen, dazu Kurse, Workshops und Aktionswochen sowie Tagesangebote und Ausflüge. Das offene Tageszeltlager „Spaß im Gras“ erstreckt sich vom 29. Juni bis zum 10. Juli, es ist für Jugendliche von zwölf bis 16 Jahren; eine Teilnahme ist nur wochenweise möglich. Erste Woche sechs Tage, zweite Woche fünf Tage (ohne Übernachtung). Vom 29. Juni bis zum 10. Juli geht die „Reise ins Abenteuerland“ im Greyhound Pier 1 für Kinder von elf bis 15 Jahren. Vom 27. Juli bis zum 7. August heißt es: „Spielen, lachen, Ferien machen!“ im Haus Derikum (SKM Neuss) für Kinder von sechs bis zwölf Jahren.Vom 3. bis 7. August geht es ins „Sommersportcamp“ des BV Weckhoven 1927 e.V für Kinder von acht bis zwölf.

Ein Auszug der Kurse, Workshops und Aktionswochen: Die Kategorie enthält über vierzig Angebote, bei denen die Jugendlichen auf kreative, kulturelle oder literarische Entdeckungsreise(n) gehen oder sich sportlich austoben können.Die Stadtbibliothek (Neumarkt 10) bietet für Schüler mit ihren Familien ab dem 23. Juni den (kostenlosen) Sommer-Lese-Club digital an. Jede Woche wird eine neue kreative Aufgabe gestellt, die die Gewinnchance nach erfolgreicher Teilnahme erhöht. Hauptgewinn ist dieses Jahr eine Spielekonsole.

Auch das Stadtarchiv bietet spannende Aktionen in den Sommerferien an. Foto: Stadt Neuss

In den Sommerferien bietet die DJK Rheinkraft vom 29. Juni bis zum 3. Juli von 9 bis 13.30 Uhr ein Fußball-Ferien-Camp für F-und E-Jugendspieler (Alter acht bis zwölf Jahre) an. Es stehen 30 kostenfreie Plätze zur Verfügung.Die Jugendhanse Neuss veranstaltet in Kooperation mit dem Greyhound Connect eine Aktionswoche zum Thema „Hanse“. Hier gibt es ein Interview mit dem Bürgermeister Reiner Breuer, eine exklusive Firmenbesichtigung, ein Besuch im Hochseilklettergarten Neuss-Grefrath und vieles mehr. Das Angebot richtet sich an Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren.

Am 2. und 3. Juli bietet das InKult eine Tanz-Werkstatt an. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, erste Tanzschritte zu erlernen und eigene Bewegungen zu erarbeiten. Das Angebot ist für Kinder- und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren. Das Lukaskrankenhaus Neuss bietet am 30. Juni und am 7. Juli einen Erste-Hilfe Grundkurs für Kinder an. Kinder im Alter zwischen sechs und acht Jahren lernen hier die Grundzüge der Ersten Hilfe kennen.

Die Kindertheaterreihe „Samstags im Park“ vom 4. Juli bis 8. August führt jeweils samstags um 15 Uhr auf dem Außengelände des Geschwister-Scholl-Hauses, Leostraße 71, auf.Ausflüge für Familien, Kinder und Jugendliche gibt es mit dem Haus Derikum (SKM Neuss).Fledermaus-Beobachtung in Neuss kann man mit dem Amt für Stadtgrün, Umwelt und Klima machen.Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Angebote wie Stadtführungen, Quiz-Tour durch die Neusser Innenstadt und geschlossene Ferienangebote mit Tagesausflügen.