Polizei sucht Zeugen Steinewerfer gefährden Ruderer

Neuss · Am gestrigen Montag, kurz nach 17.30 Uhr, riefen Ruderer die Polizei zu Hilfe. Die Sportler schilderten, dass sie auf der Obererft gefahren seien, als plötzlich unterhalb der Pierburgbrücke ein Stein in unmittelbarer Nähe des Bootes ins Wasser fiel. Auf der Brücke befanden sich zu diesem Zeitpunkt nach Zeugenaussagen vier bis fünf Jugendliche, im geschätzten Alter von 15 bis 17 Jahren, darunter auch mindestens ein Mädchen. Die Gruppe soll überwiegend dunkel gekleidet gewesen sein.

 Jugendliche sollen von der Pierburgbrücke aus mit Steinen nach Ruderern geworfen und die Sportler damit in Gefahr gebracht haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Jugendliche sollen von der Pierburgbrücke aus mit Steinen nach Ruderern geworfen und die Sportler damit in Gefahr gebracht haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: Kurier Verlag GmbH/Archiv

Die mutmaßlichen Täter flüchteten anschließend über die Brücke von der Rheintorstraße in Richtung Industriestraße. Eine Fahndung der alarmierten Polizei blieb ohne Erfolg.

Weil es sich bei der Tat keineswegs um einen „Dumme-Jungen-Streich“ handelt, sondern um eine Straftat, die nicht unerhebliche Gefahren für die Ruderer barg, ermittelt nun die Polizei.

Im vorliegenden Fall nimmt das Verkehrskommissariat Neuss Hinweise von möglichen Zeugen auf die beschriebenen Personen unter Tel. 02131/30 00 entgegen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
MAOAM bleibt!
Erschließung des Gewerbegebietes in Holzheim haben begonnen MAOAM bleibt!
Zum Thema
Aus dem Ressort