1. Kaarst

Riesenerfolg für den Kaarster Skaterhockey-Nachwuchs

Riesenerfolg für den Kaarster Skaterhockey-Nachwuchs : Junge Crash Eagles im Höhenflug: Ungeschlagen holen sich die U13-Schüler den Titel des Deutschen Meisters

Mit einem knappen, aber insgesamt verdienten 3:2-Sieg im Finale gegen den NRW-Rivalen aus Duisburg holte sich die Skaterhockey-Schülermannschaft der Kaarster Crash Eagles den Titel des Deutschen Meisters.

Nach der langen Anreise im eigens im „Adler-Look“ umgestalteten Reisebus in die Hansestadt Rostock ging es auf dem Spielfeld zur Sache. Im ersten Spiel trafen die jungen „Adler“ auf das Heimteam, die Rostocker Nasenbären. Ein 4:1-Erfolg gab Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben in der Gruppe B. Diese wurden dann auch prompt erledigt. Die Red Devils Berlin wurden mit 8:3 bezwungen und auch die Fuggerstädter aus Augsburg waren beim 12:1-Erfolg der Eagles auf verlorenem Posten. Damit zog das Kaarster Team als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Hier warteten die Bissendorfer Panther: Die kampfstarken Niedersachsen gingen früh in Führung und die Crash Eagles hatten ordentlich zu knabbern an der starken Defensive der „Raubkatzen“. Letztlich stand dann ein 3:1-Erfolg für Kaarst zu Buche und das Finale war erreicht. Hier trafen die Eagles auf den NRW-Rivalen aus Duisburg. Die Ducks waren ein Gegner auf Augenhöhe und nutzten ihre Tormöglichkeiten gekonnt aus, während die Adler mehr Spielanteile hatten, aber viele Möglichkeiten ungenutzt ließen. Am Ende stand ein 3:2-Erfolg für die Kaarster, die alle Spiele bei diesem Turnier gewinnen konnten und so ein verdienter Deutscher Meister sind.

Das Meisterteam 2021: Ben Schlösser, Ben Thormählen, Kai Osburg, Ken Neumann-Rystow, Manuel Grune, Marlon Ansari, Matti Baumgarten, Max Burkhardt, Moritz Wannagat, Nerea Stellet, Neven Barackov, Oskar Baumeister, Richard Hergenröder, Tim Brauksiepe, Timo Püll, Vincent Powilleit und Christiano Ferreira. Trainer sind Jonas Heupel und Tom Küppers (Co-Trainer).