Einbrüche über Pfingsten in Neuss

: Einbrüche über Pfingsten

Neuss/Kaarst. Zwischen Donnerstag (06.06.) und Pfingstmontag (10.06.) brachen Unbekannte die Kellertür eines Einfamilienhauses an der Steinhausstraße in Neuss auf. Zwischen Samstag (08.06.) und Montag hebelten Einbrecher die Kellertür eines Mehrfamilienhauses an der Parkstraße auf.

Anschließend brachen sie noch eine Wohnungstür auf.

Am Sonntagabend (09.06.), gegen 22:05 Uhr, beobachtete ein Zeuge zwei Unbekannte auf dem Grundstück eines Reihenhauses, an der Straße Hinterfeld, in Kaarst. Später wurde festgestellt, dass diese versucht hatten, ein Fenster aufzuhebeln, was ihnen offenbar nicht gelungen war.

Bei nahezu allen vollendeten Einbrüchen entwendeten die Einbrecher überwiegend Bargeld und Schmuck.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen genommen.

Einbruchschutz durch intakte Nachbarschaft:

Die Polizei kann nicht überall sein, um Straftaten zu verhindern. Doch Nachbarn, die einander helfen, gibt es fast immer. Pflegen Sie daher den Kontakt zu Ihren Nachbarn – für mehr Lebensqualität und Sicherheit. Sprechen Sie die Bewohner Ihres Hauses oder Ihrer Nachbarhäuser an. Es gilt aufmerksam zu sein, gegenüber Fremden und eine gesunde Skepsis an den Tag zu legen. In einer aufmerksamen Nachbarschaft haben Einbrecher, Diebe und Betrüger kaum eine Chance. Wenn Ihnen oder Ihren Nachbarn etwas verdächtig vorkommt, verständigen Sie sofort die Polizei (110).

Mehr von Stadt-Kurier