So bereitet sich die SPD auf den Wahlkampf vor Sascha Karbowiak bleibt Vorsitzender+++Wechsel in der Nordstadt

Neuss · "2020 wird das wichtigste Jahr in der Geschichte der Neusser SPD!" Sascha Karbowiak will als Vorsitzender des Stadtverbandes der Sozialdemokraten kräftig auf einen Erfolg bei der Kommunal- und Bürgermeisterwahl hinarbeiten.

 Der alte und neue Vorsitzende Sascha Karbowiak (Mitte) mit seinem Vorstands-Team (v.l.): Wolfgang Itzen (Kassierer), Cornelia Lampert-Voscht, Juliana Conti (beide Beisitzer), Claudia Föhr (Stellvertretende Vorsitzende), Rainer Schmitz (Schriftführer) und Markus Kannemann (Stellvertretender Vorsitzender).

Der alte und neue Vorsitzende Sascha Karbowiak (Mitte) mit seinem Vorstands-Team (v.l.): Wolfgang Itzen (Kassierer), Cornelia Lampert-Voscht, Juliana Conti (beide Beisitzer), Claudia Föhr (Stellvertretende Vorsitzende), Rainer Schmitz (Schriftführer) und Markus Kannemann (Stellvertretender Vorsitzender).

Foto: Foto: SPD

Jetzt wurde er in seinem Amt bestätigt. Und auch beim Ortsverein Nordstadt drehte sich das Personalkarussell: Der Vorsitzende Heinrich Thiel wechselte den Posten mit seinem bisherigen Stellvertreter Hakan Temel.

 Das bewährte Duo bleibt zusammen: Hakan Temel und Heinrich Thiel (v.l.) tauschen ihre Vorstand-Posten.

Das bewährte Duo bleibt zusammen: Hakan Temel und Heinrich Thiel (v.l.) tauschen ihre Vorstand-Posten.

Foto: Rolf Retzlaff

"Es ist das Jahr vor der Kommunalwahl. Deshalb wurden die Vorstandswahlen im Stadtverband um ein Jahr vorgezogen. Damit soll erreicht werden, dass unser Politischer Aschermittwoch 2020 ganz im Zeichen der Kommunalwahlen steht", erklärt Karbowiak, von Beruf Referent in der Vertragsabteilung bei der AOK Düsseldorf. Die Zustimmung war eindeutig: Über 95 Prozent der anwesenden Mitglieder sprachen dem 31-Jährigen ihr Vertrauen aus. Begleitet wird er in das Kommunalwahljahr von sechs weiteren Vorstandsmitgliedern: seiner bisherigen Stellvertreterin Claudia Föhr sowie seinem neuen Stellvertreter Markus Kannemann aus Rosellen. Kannemann engagiert sich als Mitgliederbeauftragter seines Ortsvereins sowie als Sachkundiger Bürger der SPD-Ratsfraktion. Ergänzt wird das Vorstands-Trio durch den bisherigen Kassierer Wolfgang Itzen, Schriftführer Rainer Schmitz sowie Juliana Conti und Cornelia Lampert-Voscht als Beisitzerinnen. Jetzt geht das harte Wahlkampf-Geschäft los, doch wovon träumt ein frisch bestätigter SPD-Vorsitzender? Karbowiak: "Von einer motivierten Truppe, wie sie aktuell ist und dass es künftig im Stadtrat keine Mehrheit ohne die SPD gibt — natürlich mit Bürgermeister Breuer in Amt und Würden." Noch nie sei die Ausgangssituation bei einer Kommunalwahl für die Neusser SPD so gut wie jetzt gewesen. Karbowiak, der mindestens drei Stunden täglich für sein politisches Engagement opfert, macht deutlich, dass bürgernahe Veranstaltungen wie "SPD Neuss im Dialog" weiter ausgebaut werden sollten (siehe dazu auch Artikel auf Seite 3). Das Ziel: "Unsere Wahlkreis-Kandidaten sollen als Stadtteil-Bürgermeister, als Kümmerer angesehen werden."

Das ist der SPD im Neusser Norden zumindest in zwei Wahlkreisen gelungen: Hakan Temel (37) und Heinrich Thiel (30) wurden in ihren Bezirken (Barbaraviertel/Bolssiedlung beziehungsweise Südliche Furth) direkt gewählt. Und auch intern sind sie unumstritten: Nach vier Jahren Vorsitz im Ortsverein Nordstadt (zuvor vier Jahre Stellvertretung) wechselte Heinrich Thiel aus eigenen Wunsch den Posten mit seinem bisherigen Stellvertreter Hakan Temel — und das mit hundertprozentiger Zustimmung durch die Mitglieder. Für Thiel schon "Alltag": Er wurde bereits zum dritten Mal in Folge ohne Gegenstimmen gewählt. "Wir haben es geschafft, die SPD in der Nordstadt zumindest auf Augenhöhe mit der CDU zu bringen. Wir werden als eigenständige Kraft angesehen, sind ansprechbar und nicht unnahbar", gibt Temel die weitere Marschroute vor, "wir haben einen klaren Auftrag — für die Menschen vor Ort etwas zu bewirken!" Und das will das bewährte Duo auch weiter auf den Weg bringen. Dabei sollen die Wahlkreise nicht vergessen werden: "Die Stadtverwaltung tut schon einiges, aber sie ist in der Pflicht, zum Beispiel im Barbaraviertel die Stadtplanung voranzutreiben." Heinrich Thiel will sich wie bisher für die Südliche Furth engagieren. Zudem sind sie in der Fraktion als Sprecher für Soziales und Integration (Temel) sowie als Wirtschaftspolitischer Sprecher (Thiel) aktiv. Und ein Ziel eint alle Neusser Sozialdemokraten — die SPD zur stärksten Fraktion im Rat machen zu wollen.

(Kurier-Verlag)