1. Neuss

Übersicht: Welche Parkhäuser in der City wie genutzt werden können

Galeria-Parkhaus wieder geöffnet+++Günstiger Parken an der Stadthalle : Parkhäuser in der City: So erreichen Sie die Innenstadt auch mit dem Auto

„Wo kann ich denn jetzt in der Innenstadt parken?“ Eine Frage, die in den vergangenen Wochen für Irritationen gesorgt hat. Welches Parkhaus wird saniert, welches ist geschlossen, welche Nutzung ist für die Zukunft vorgesehen? Der Stadt-Kurier hat nachgefragt.

Parkhaus „Hamtor“

Neuester Clou in Sachen Innenstadt-Parken: Die City-Parkhaus GmbH, eine städtische Tochtergesellschaft, betreibt als Pächter das Parkhaus der ehemaligen „Galeria Kaufhof“ unter dem Namen „Hamtor-Parkhaus“. Eigentümer (auch des Kaufhof-Gebäudes) ist die Gesellschaft für Buchdruckerei (GfB) AG. Ab sofort stehen hier täglich von 7 bis 22 Uhr 330 öffentliche Stellplätze zur Verfügung. Die erste Stunde Parken ist kostenfrei – wie in den anderen drei City-Parkhäusern. Danach zahlt man 30 Cent alle sechs Minuten im Tagestarif, der Tageshöchsttarif liegt bei 10 Euro, der Abend-/Nacht-Tarif (19 bis 7 Uhr) bei 3 Euro, der Feiertags-Tarif (7 bis 7 Uhr) ebenfalls bei 3 Euro.

Voraussichtlich ab November können Anwohnerparkplätze für 50 Euro pro Monat gebucht werden; ein Anrecht darauf haben alle Neusser Bürger, die im Umkreis eines Kilometers vom Parkhaus entfernt wohnen. Auch sollen „normale“ Dauerparkplätze angeboten werden.

 Die Rathaus-Tiefgarage bleibt noch mindestens ein Jahr lang geschlossen. Für Kurzparker bietet die gegenüberliegende Sparkassen-Tiefgarage einen besonderen Tarif: Die erste halbe Stunde Parken ist kostenfrei.
Die Rathaus-Tiefgarage bleibt noch mindestens ein Jahr lang geschlossen. Für Kurzparker bietet die gegenüberliegende Sparkassen-Tiefgarage einen besonderen Tarif: Die erste halbe Stunde Parken ist kostenfrei. Foto: Stadt Neuss

Rathaus-Tiefgarage

Seit Oktober ist die Rathaus-Tiefgarage mit 89 Stellplätzen wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. Dauer: voraussichtlich mindestens ein Jahr. Danach soll ein geändertes Konzept in der Rathaus-Tiefgarage greifen: Sie soll als „Radhaus“ Platz für Fahrräder bieten, ebenso wie für zwingend dienstlich begründete Dauerparker der Stadtverwaltung, als Quartiers-Parkhaus für Bewohner sowie für Kurzzeitparker, die Termine im Rathaus wahrnehmen. Hier soll eine kombinierte Termin- und Parkplatzbuchung möglich sein.

Parkhaus der Sparkasse Neuss

Seit Anfang Oktober ist das Parkhaus der Sparkasse Neuss an der Michaelstraße (gegenüber Rathaus-Tiefgarage) täglich von 7 bis 1 Uhr geöffnet. Die erste halbe Stunde ist kostenfrei, jede weitere angefangene Stunde kostet 2 Euro (Tageshöchsttarif 14 Euro). Wie bisher ist nur bargeldloses Bezahlen möglich (ausschließlich Kartenzahlung).

Tranktor-Parkhaus

Das Tranktor-Parkhaus an der Hessenstraße (am Kreishaus) wird in nächster Zeit saniert, eine Schließung ist aber nicht vorgesehen. Es ist eine stufenweise Sanierung geplant, sodass immer nur bis zu 15 Stellplätze gesperrt werden sollen. Die restlichen 458 Parkplätze sollen dann weiter zur Verfügung stehen.

Parkplatz an der Stadthalle

Neben den Parkhäusern soll auch die Nutzung des Parkplatzes an der Stadthalle (Selikumer Straße 25) attraktiver gestaltet werden. Neuss Marketing hat hier die Preisstruktur verändert: Die erste Stunde Parken ist auch hier kostenlos, danach kostet eine Stunde Parken 1 Euro. Der Tagestarif liegt von montags bis freitags bei 8 Euro, feiertags und an Wochenenden bei 4 Euro. Außerhalb von Veranstaltungen in der Stadthalle und im Dorint-Hotel stehen hier ausreichend Parkplätze zur Verfügung. „Mit diesem Angebot möchten wir zum einen den Parkplatz an der Stadthalle stärker in das Bewusstsein der Autofahrerinnen und Autofahrer rücken und zum anderen die Erreichbarkeit der Innenstadt verbessern“, sagt Bürgermeister Reiner Breuer. Der Weg in die City kann zu Fuß (in circa zehn Minuten am Markt) oder bequem mit der Straßenbahn 709 bewältigt werden; letztere kann von der Haltestelle Stadthalle/Museum (gegenüber des Stadthallen-Parkplatzes) über den Hauptstraßenzug bis zum Hauptbahnhof genutzt werden – die Mitfahrt ist auf dieser Strecke kostenfrei.

  • Feuerwehr
    Feuerwehreinsatz im Johanna Etienne Krankenhaus: : Brand im Serverraum wurde gelöscht
  • Polizei
    Gewalttätige Jugendliche unterwegs: : Drei Fälle von Körperverletzung in einer Woche
  • Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt wünscht sich mehr
    NRW: Bestand an Sozialwohnungen muss um 4.200 steigen : 6,2 Millionen Euro „Staats-Miete“ im Monat vom Job-Center für Vermieter

Bürgermeister Breuer weist darauf hin, dass die städtischen Parkhäuser im Jahresschnitt nur zu 60 Prozent ausgelastet seien. Lediglich in Ausnahmefällen wie dem Schützenfest seien die Parkhäuser voll belegt. Wer sich auf die Schnelle einen aktuellen Überblick über die freien Parkplätze in den städtischen Parkhäusern verschaffen möchte, findet eine ständig aktualisierte Übersicht im Internet unter

parkinfo.neuss.de/list.

Rolf Retzlaff