1. Kaarst

5 Aape-Absage Kaarst: Diese Session regiert die Vernunft im Karneval

Kein Rosenmontagszug : 5 Aape-Absage: In dieser Session regiert die Vernunft im Karneval

Vernunft im Karneval? In diesem Jahr führt kein Weg daran vorbei. Schweren Herzens hat sich die Karnevalsgesellschaft „5 Aape“ aus Büttgen dazu durchgerungen, die Session 2020/21 abzusagen. Das bedeutet unter anderem: Kein Rosenmontagszug!

Bereits im vergangenen Jahr war es eng geworden für den Büttgener Rosenmontagszug, doch trotz schwerer Sturmwarnung zogen noch zwölf Großwagen und 18 Fußgruppen durch die Straßen. Der Zug ist ein wichtiges gesellschaftliches Highlight und es muss schon viel passieren, damit die Büttgener darauf verzichten. Doch gegen Corona sind alle machtlos. Peter Ducksch aus dem Vorstand der BKG „5 Aape“: „Das, was wir seit über 44 Jahren mit der fünften Jahreszeit verbinden, wird in der Session 2020/21 in gewohnter Form für die Karnevalisten in Büttgen nicht möglich sein. Den gesamten Mitgliedern ist diese Entscheidung nicht leichtgefallen.“

Die durch die Behörden getroffenen Regelungen und Bestimmungen zum Schutz der Besucher bei Veranstaltungen wären für die „Aape“ nur sehr schwer umzusetzen, „sogar schon unmöglich“, wie Ducksch es auf den Punkt bringt. Dazu kommt, dass die Altersstruktur der Vereinsmitglieder und eines großen Teiles der Sitzungsbesucher diesen Schritt notwendig macht. „In Hinblick auf die allgemeine gesundheitliche und wirtschaftliche Verantwortung, die der Vorstand des Vereins gegenüber seinen Mitgliedern und Gästen bei den Veranstaltungen hat, ist diese Entscheidung mit Sicherheit jedoch zwingend notwendig. Wir als Veranstalter fühlen uns verantwortlich für all diejenigen, die an unseren Veranstaltungen sowie den Sitzungen und dem Rosenmontagszug teilgenommen hätten“, heißt es.

Unbeschwerter Frohsinn für 2020/21 ist damit also endgültig passé, auch wenn es den verantwortlichen schwer fiel, die Notbremse zu ziehen. Peter Ducksch: „Auch im Februar wird uns die Corona-Pandemie noch beschäftigen. Wir haben bis zuletzt gehofft, dass die Session 2020/21 stattfinden kann. Aufgrund der aktuellen Lage und der gegebenen Prognosen haben wir uns jedoch für diesen in unseren Augen einzigen und richtigen Schritt für den Karneval entschieden. Wir bedauern die Maßnahmen, denken jedoch, dass die Jecken Verständnis für diese Entscheidung aufbringen werden. Wir freuen uns auf eine hoffentlich im übernächsten Jahr stattfindende Session 2021/22.“

Die Planungen dafür laufen bereits auf Hochtouren. Die 5 Aape planen ihre Galasitzung für den 12. Februar 2022, die Kindersitzung am 26. Februar 2022 und am 28. Februar 2022 soll dann auch der große Rosenmontagszug wieder durch die Straßen von Büttgen ziehen. „Wir hoffen, dass diese Nach-Corona-Session für alle Veranstalter, die das Winter- aber auch das Sommerbrauchtum pflegen, wieder in halbwegs gewohnter Weise stattfinden kann.“