Der dritte Mann: Daniel Rinkert rückt in den Bundestag nach

Daniel Rinkert geht nach Berlin: Über die Reserveliste rückt er in den Bundestag ein. Damit ist er nach Hermann Gröhe (CDU, Direktkandidat) und Bijan Djir-Sarai (FDP, ebenfalls Landesliste) der dritte Bundestags-Abgeordnete aus dem heimischen Wahlkreis.

So präsentierte sich Daniel Rinkert während des Bundestags-Wahlkampfes im vergangenen Jahr.

So präsentierte sich Daniel Rinkert während des Bundestags-Wahlkampfes im vergangenen Jahr.

Foto: KV/-gpm.

Der „formale Prozess“ (der Landeswahlleiter muss aktiv werden; Rinkert muss offiziell beglaubigt zustimmen und so weiter) dauert zwei bis vier Tage. Dann wird sich der neue „Bundespolitiker“ auf den Weg nach Berlin machen.

Der Hintergrund ist ohne Zweifel traurig: Der Bundestagsabgeordnete aus Wesel verstarb unerwartet am Donnerstag. Rainer Keller wurde nur 56 Jahre alt.

Aus diesem Grunde stand Daniel Rinkert aktuell nicht zu einem Interview bereit. Wir werden in der kommenden Woche weiter berichten.

(Gerhard P. Müller)
Meistgelesen
Neueste Artikel
MAOAM bleibt!
Erschließung des Gewerbegebietes in Holzheim haben begonnen MAOAM bleibt!
Zum Thema
Aus dem Ressort