Täter waren in Neuss und Kaarst aktiv Einbrüche am Wochenende

Neuss/Kaarst · Die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Rheinuferstraße in Neuss wurde am Samstagabend, gegen 20.15 Uhr, das Ziel von zwei Einbrechern. Die Unbekannten hatten die Terrassentür der Hochparterrewohnung aufgehebelt und waren von deren Bewohner bei der Heimkehr überrascht worden. Mit hochwertigen Lederwaren liefen die Eindringlinge in Richtung Quinheimer Straße davon.

Foto: Thomas Broich

Foto: Thomas Broich

Foto: Kurier-Verlag/Thomas Broich

Täterbeschreibung: Die beiden Männer sollen unter 25 Jahre alt sein und eine schlanke Statur haben. Einer sei mit einem weißen Oberteil und einer weiße Kappe sowie einem Halstuch bekleidet gewesen.

Goldschmuck erbeuteten Einbrecher in einem Reihenhaus am Commerweg in Kaarst.

Die Unbekannten hatten ein Kellerfenster aufgehebelt und das Haus in Abwesenheit der Bewohner nach Wertsachen durchsucht. Die Tat ereignete sich in der Zeit von Samstag, 19.30 Uhr, bis Sonntag 1 Uhr.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.

Die Mehrzahl aller Einbrüche wird nicht von „Profis" verübt, sondern von Gelegenheitstätern, die zum Beispiel versuchen, mit einfachen Hebelwerkzeugen Fenster und Türen aufzubrechen. Doch schon einfache Maßnahmen können helfen, einen Einbruch zu verhindern. Die Polizei informiert kostenlos zum Thema Einbruchschutz. Informationen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer

02131 / 30 00 oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

(-skB)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort