Rundum-Wohlfühl-Paket: So soll der Neusser Weihnachtsmarkt 2019 werden

Rundum-Wohlfühl-Paket soll Neussern stressfreie Weihnachtszeit ermöglichen : Es weihnachtet in der City: So soll die Adventszeit besonders schön werden

Die Innenstadt ist schon weihnachtlich dekoriert und wer morgen bei Einbruch der Dunkelheit in der City ist, wird Zeuge, wie sie im wahrsten Sinne des Wortes erstrahlt – denn zur Probe werden morgen schon vor dem offiziellen Einschalten am Dienstag die Lichterketten angeknipst! Höchste Zeit also, mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen: Was können die Neusser während der Adventszeit in ihrer Heimatstadt erwarten?

Rund eine Woche vor dem ersten Advent verraten die Akteure, wie sie den Neussern den weihnachtlichen City-Besuch so schön wie möglich gestalten wollen.

Jan Kaiser, Geschäftsführer des Handelsverbandes Nordrhein-Westfalen – Rheinland, erklärt: „Wir möchten den Neussern für eine stressfreie Weihnachtszeit ein Rundum-Wohlfühl-Paket bieten. Wir rechnen im November- und Dezembergeschäft mit einem Wachstum von 3 bis 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.“ Das heißt: Die Neusser setzen im Weihnachtsgeschäft rund 250 Millionen Euro im Einzelhandel der Quirinusstadt um – inklusive Onlinehandel.

Ab Mittwoch lockt der Weihnachtsmarkt auf den Münsterplatz – inklusive seinem neuen Wahrzeichen, einem überlebensgroßen Räuchermännchen! Foto: privat

Es wird also ganz schön was los sein in den Geschäften! Damit das reibungslos funktioniert, setzen die Stadtwerke Neuss beispielsweise wieder zusätzliche Busse ein. Sprecher Jürgen Scheer: „Ab Montag liegen die Weihnachtsfahrpläne in den Geschäften der City, unserer Geschäftsstelle und natürlich in den Bussen aus.“

Franz Kolbecher, Leiter des Neusser Amtes für Verkehrslenkung, weist auch auf gute Bedingungen für Autofahrer hin: „Wir haben 2.000 Plätze in unseren Parkhäusern. In denen der City Parkhaus GmbH ist inzwischen auch die erste Stunde kostenlos! Wenn trotzdem jemand auf der Suche nach einer Parkmöglichkeit ist, kann er gerne eine unserer Politessen danach fragen, die auch in der Weihnachtszeit unterwegs sind.“

Damit es schön sauber bleibt ist auch die AWL im Einsatz und stellt weitere 40 Mülleimer in der Innenstadt auf – damit kein Unrat die besinnliche Atmosphäre stört. Räumwagen stehen für eventuellen Schneefall bereit und Kehrwagen reinigen die Innenstadt regelmäßig.

Jürgen Scheer (Stadtwerke), Alois Bayerschen (Tiefbaumanagement), Herbert Andre (Polizei), Anke Kirschberg (Galeria Kaufhof), Jan Kaiser (Handelsverband), Franz Kolbecher (Verkehrslenkung), Thomas Werz (ZIN) und Ulrich Hüvel (Polizei) freuen sich auf die Adventszeit. Foto: Kurier-Verlag GmbH/Hanna Loll

Apropos regelmäßig: Die Polizei sorgt mit regelmäßiger Bestreifung für Sicherheit. „Wir zeigen vermehrt Präsenz in der Innenstadt, uniformierte Streifen sind auf dem Weihnachtsmarkt und in der Innenstadt unterwegs und zivile Beamte konzentrieren sich auf Taschendiebe. Die Wache in der Innenstadt ist in der Adventszeit zwischen 12 und 20 Uhr regelmäßig besetzt“, erklärt Ulrich Hüvel, Leiter der Polizeiwache Neuss. Sein Polizeikollege Herbert Andre verrät: „Am 14. Dezember stehen wir von 11 bis 16 Uhr mit der mobilen Wache nahe Galeria Kaufhof und beraten zu Themen wie Taschendiebstahl und mehr.“

Für das Ambiente hat die Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss (ZIN) schon gesorgt und festlich dekoriert – außerdem wartet ein buntes Weihnachtsprogramm auf die Besucher (siehe Infokasten)!

Mehr von Stadt-Kurier