1. Neuss

Neusser Musiker im Kampf gegen Corona

Neusser Musiker setzt ein Zeichen : Neuer Song von MaximNoise: „Mach die Kurve flach“

Auch der Neusser Musiker MaximNoise hat sich an die „Corona-Front“ begeben – und zwar mit seinem neuen Musikvideo „Mach die Kurve flach“, in dem zahlreiche Neusser mitwirkten. Die Message: Um die Ältesten und Schwächsten unserer Gesellschaft zu schützen, bleiben wir zu Hause!

Ein Virus geht um die Welt und versetzt auch Deutschland immer mehr in den Ausnahmezustand. Das öffentliche Leben und die Bewegungsfreiheit werden wegen Covid19 immer weiter eingeschränkt um die Ältesten und Schwächsten unserer Gesellschaft zu schützen. Ziel ist es, Neuinfektionen zu verringern, um das Gesundheitssystem in diesen schweren Zeiten zu entlasten.

Leider verstehen nicht alle den Ernst der Lage und widersetzen sich den Vorgaben von Bund und Ländern. Politiker entscheiden, Medien informieren, Künstler berühren die Herzen..

Um auch andere für diese wichtigen Maßnahmen zu sensibilisieren, hat der Neusser Musiker MaximNoise kurzerhand den Song „Mach die Kurve flach“ geschrieben und dazu ein Musikvideo auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht. In Zeiten von Corona musste er hierbei kreativ sein und war auf die Unterstützung seiner Hörer angewiesen. Diese folgten seiner Aufforderung und schickten ihm in weniger als 24 Stunden zahlreiche Fotos, die sie in ihrem Zuhause zeigen, in ihren Händen ein Schild mit dem Spruch „Mach die Kurve flach“.

Unter den Einsendern befinden sich, neben MaximNoise`s zwölfjähriger Nichte Lilly, die spontan eine Kurvenanimation beigesteuert hat, auch bekannte Persönlichkeiten, wie der Deutschrapper Olli Banjo und TC von Y-Titty, dem ehemals erfolgreichsten YouTube-Trio Deutschlands. Es ist aber vor allem die bunte Mischung aus alt und jung, die das neue Musikvideo zu einer glaubwürdigen Botschaft der Solidarität macht. So mahnt der Song: „Ich mach die Kurve flach, für jemand, der es sonst nicht schafft. Für jemand, der zu schwach ist und sonst für immer die Kurve kratzt. Denn diese Kurve kann für jemanden die Welt sein – einfach mal zu Hause bleiben und Du kannst ein Held sein."

Doch gegen Ende des Liedes schlägt MaximNoise auch hoffnungsvolle Töne an, wenn er singt: „Es ist einfach alles so verrückt, doch eines Tages kehren wir noch viel stärker zurück“.

Damit in der häuslichen Isolation keine Langeweile aufkommt, fordert der Neusser Musiker seine Community auf, aktiv zu werden und ihre Bilder oder Videos zum Thema unter dem Hashtag #MachDieKurveFlach zu teilen. Die kreativsten Beiträge möchte MaximNoise auf seinen Social-Media-Kanälen wie Facebook.com/MaximNoiseMusic und Instagram.com/MaximNoise seinen Followern präsentieren.

Corona wird die Welt nachhaltig verändern. Wie genau, vermag aktuell kaum jemand abzuschätzen. Eines jedoch, hat sich jetzt schon geändert. Viele Menschen auf der Straße und im Netz haben die verschiedensten Abschiedsfloskeln durch ein „Bleib gesund“ ersetzt.

Das Musikvideo „Mach die Kurve flach“ ist ab sofort online unter YouTube.com/MaximNoise.

Hier geht es zur Bilderstrecke: „Mach die Kurve flach“