1. Kaarst

Rosenmontagszug Kaarst-Büttgen 2020

Rosenmontag in Büttgen : Handwerker-Arche, Tollitäten und Co.: So schön war der Rosenmontagszug in Büttgen

Da hatten die Kaarster Narren aber mal richtig Schwein: Nachdem am Sonntag zahlreiche Karnevalsumzüge in der ganzen Region, unter anderem im benachbarten Neuss, im wahrsten Sinne des Wortes abgeblasen wurden, legte sich der Sturm und selbst der Regen ließ pünktlich nach. Einem gelungenen Rosenmontagszug stand so nichts mehr entgegen!

Nachdem am Sonntag viele Narren auf Facebook ihre Sorge geteilt haben, der Büttgener Rosenmontagszug könne wie der Neusser Kappessonntagszug abgesagt werden, schrieb Dieter Güsgen, der Kulturchef der Stadt Kaarst: „Morgen spielt das Wetter mit. Petrus ist ein Kaarster.“ Und er sollte recht behalten. Nachdem es den ganzen Morgen über geregnet hatte, schloss Petrus die Himmelspforten rechtzeitig vor dem 42. Rosenmontagszug der Büttgener Karnevals Gesellschaft BKG 5 Aape.

Unter dem Motto „Trotz stürmischer See auf großer Fahrt“ feierten Tausende Narren mit und bestaunten die Großwagen, Fußgruppen und Musiker, die durch den Ort zogen. Schon bei der Aufstellung des närrischen Lindwurms herrschte ausgelassene Stimmung, als der Zug dann auf die am Straßenrand wartenden Jecken traf, erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt.

  • Ein Bild aus besseren Zeiten: Die
    Kein Rosenmontagszug : 5 Aape-Absage: In dieser Session regiert die Vernunft im Karneval
  • Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen: Landrat Hans-Jürgen
    Jahrzehntelanges Engagement : Bundesverdienstkreuz am Bande für Theo Thissen aus Kaarst
  • Die Weihnachtspostkarte für den guten Zweck
    Kaarster Weihnachtspostkarte : Adventsgruß mit Kaarster Pinselstrich

Apropos Höhepunkt: Besonders kam bei den Narren das Kinderprinzenpaar der Stadt Kaarst, Matthias I. und Cara I., an. Die Tollitäten fuhren auf dem Wagen der Gesellschaft Kaasch op Jöck mit. Von allen Seiten wurden ihre Namen gerufen, was sie stets mit kräftigen Kamellewürfen beantworteten.

Ein weiteres Highlight: die Arche der Kaarster Handwerker, an der Wagenbaulegende Jacques Tilly aus Düsseldorf beteiligt war. Die Idee dahinter war, einen Handwerker jedes Gewerkes auf die Arche zu bringen – ein Zeichen gegen den Fachkräftemangel. Die Schlosserei Schmitz und Sohn, das Santec Sanierungsmanagement, der Garten- und Landschaftsbau Eickhoff, Braun – Der Friseur, die Bäckerei Puppe, Sanitär und Heizung Helmdach und die Tischlerei Hermans haben sich an der Arche beteiligt und brachten die Augen der Kinder und der Erwachsenen gleichermaßen zum Staunen.

Als letztes zog dann der Wagen der 5 Aape an den Narren vorbei – auch Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus und ihr Stellvertreter Heinz Kampermann ließen von dort aus Kamelle auf die Kaarster regnen. Was für ein gelungener Umzug!

Die schönsten Impressionen finden Sie in unserer Bildergalerie.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So schön feierten die Narren am Rosenmontag in Büttgen