Zwei Autos wurden während der Fahrt beworfen

Mehr als nur ein Streich : Autos mit Steinen und Flaschen beworfen

Am frühen Sonntagmorgen, 26. Januar, gegen 6.25 Uhr, wurden gleich zweimal fahrende Autos beworfen.

Ein Neusser fuhr mit seinem Mercedes auf der Bonner Straße in Richtung Innenstadt. Plötzlich vernahm er einen Knall, bremste ab und hielt am rechten Straßenrand. Er stellte fest, dass die Frontscheibe seines Autos durch einen Stein beschädigt worden war.

Darüber hinaus kam es in derselben Nacht, gegen 2.45 Uhr, zu einem ähnlichen Vorfall. Der Polizei wurde gemeldet, dass auf derselben Straße zwischen der Hüsenstraße und dem Werresweg ein Fahrzeug mit Flaschen und Dosen beworfen worden sei. In beiden Fällen wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die Polizei stellte keine Verdächtigen in der Umgebung fest.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Mögliche weitere Betroffene oder Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden um einen Anruf beim Verkehrskommissariat in Neuss (Tel. 02131/300-0) gebeten.

Die Polizei nimmt diese Vorfälle ernst, denn Gegenstände auf fahrende Autos zu werfen ist kein Kavaliersdelikt. Hierbei handelt es sich um eine Straftat. Wer Steine auf Fahrzeuge wirft, gefährdet das Leben anderer.