1. Kaarst

Kaarst: Team Sportforum in der Teamwertung kaum noch zu schlagen

Nächste Etappe : Team Sportforum in der Teamwertung kaum noch zu schlagen

Eine Woche nachdem die Fahrer des Team Sportforums den Gipfel des virtuellen Alpe d´Huez erklommen haben, waren am vergangenen Samstag die Sprinter wieder an der Reihe. Knapp 53 Kilometer mit entsprechender Sprintankunft, welche den Fahrern bereits aus dem ersten Bundesligarennen bekannt war.

Aufgrund des flachen Profils befand sich die durchschnittliche Geschwindigkeit dauerhaft über 50km/h. Dies führte direkt zu Beginn zu einer Dezimierung des Feldes auf rund hundert Fahrer, darunter sechs Fahrer des Team Sportforums. In den alles entscheidenden Schlussspurt schafften es circa 60 Sportler. Darunter noch vier Fahrer aus Büttgen.

Simon Schmitt verpasste mit Rang fünf nur knapp das Podest. Dicht dahinter folgte sein Teamkollege Volker Bolte auf Rang sieben. Der Bergfahrer des Teams, Luke Derksen, schaffte es im Sprint leider nicht über Rang 46 hinaus. Felix Happke gelang mit Rang 50 ebenfalls der Sprung in die Punkte.

  • Simon Schmitt ist bester U23 Fahrer.
    Team Sportforum siegt in der Mannschaft+++Schmitt auf Gesamtrang drei : Großer Erfolg für das Team Sportforum
  • Auf volle Zuschauerränge – wie hier
    Kaarster Sport läuft langsam wieder an : Vereine danken dem Sportamt
  • Corona sorgt auch für erschwerte Bedingungen
    Caritasverband Rhein-Kreis Neuss: Höhere Nachfrage nach Mahlzeitenservice : Essen auf Rädern in Zeiten von Corona

In der Gesamteinzelwertung verbesserte sich Simon Schmitt von Rang 13 auf Gesamtrang fünf mit insgesamt 336 Punkten. Damit trennen ihn aktuell nur noch 24 Punkte von einem Platz auf dem Podium. Auch Volker Bolte verbesserte sich und ist nun mit 320 Punkten auf Rang neun der Gesamteinzelwertung. Luke Derksen musste durch sein Tagesergebnis leider ein paar Plätze einbüßen und fiel auf Gesamtrang 13 zurück. Mit drei Fahrern in den Top 15 wird deutlich, warum das Team auch in der Gesamtmannschaftswertung weiterhin in Führung liegt.

Hier schaffte es die Mannschaft aus Büttgen in der Tagesmannschaftswertung hinter dem Continental-Team LKT-Team Brandenburg um Tagessieger Richard Banusch auf Rang zwei. Weitere 25 Punkte für die Gesamtmannschaftswertung. Dadurch setzte sich die Mannschaft von Teammanager Lars Witte nun deutlich ab und ist kaum noch einzuholen. Mit insgesamt 94 Punkten liegt das Team Sportforum 27 Punkte vor dem zweitplatzierten Leopard Pro Cycling Team (67) und 39 Punkte vor LKT-Team Brandenburg (55). Da es für den Tagessieg 30 Punkte gibt, wäre es theoretisch nur noch möglich, dass das luxemburgische Leopard Pro Cycling Team die jungen Fahrer aus Büttgen einholt. Diese müssten dann allerdings einen sehr schlechten Tag erwischen.

Am kommenden Samstag steht vorläufig der fünfte und letzte Lauf der GCA Liga p/b Müller – Die lila Logistik an. Der sportliche Direktor Jonathan Plag ist stolz auf seine Schützlinge. „Der Ehrgeiz hat unsere Jungs gepackt. Die Motivation ist groß und wir schauen einem möglichen Start der Saison im Straßenradsport unter freiem Himmel durchweg positiv entgegen, sollte er in den kommenden Wochen anstehen.“