1. Neuss

Möhnen erobern an Altweiber das Neusser Rathaus

Trotz Nieselregen: Neusser Jecken feiern ausgelassen beim Straßenkarneval : Möhnen an der Macht: Conny I. und ihr Gefolge eroberten das Rathaus

Bürgermeister Reiner Breuer hatte keine Chance: Die Möhnen haben an Altweiber pünktlich um 11.11 Uhr die Macht über die Stadt übernommen. Damit war der Straßenkarneval offiziell eröffnet!

„Ich habe hart gekämpft, ich wollte in diesem Jahr den Schlüssel eigentlich auf gar keinen Fall los werden, aber an Conny I. habe ich es dann doch gerne getan“, erklärt der in Ketten gelegte auf der Bühne am Markt. Diesmal wurden ihm sogar glitzernde Strasshandschellen angelegt, nachdem er den Schlüssel zur Stadt übergeben musste.

„Wenn ich von dieser Novesia in Ketten gelegt werden würde, würde ich auch so strahlen wie unser Bürgermeister“, lacht Nüsser Jung Markus „Titschy“ Titschnegg, der die Moderation übernahm. Ausgelassene Stimmung herrschte vor dem Rathaus, selbst der immer wieder einsetzende Nieselregen trübte die Feierlaune der Nüsser Jecken nicht.

  • Vertreter der Eltern-Akademie (links) und Vertreter
    Letzte Amtshandlung : Novesia Conny I. und Prinz Bernd I. übergeben gesammelte Spenden
  • Start in den Straßenkarneval: Die Jecken rissen Stadtschlüssel und -kasse an sich : Kaarst ist wieder in Narrenhand: Die Möhnen haben das Rathaus gestürmt
  • KA-Schatzmeisterin Sabine Roeb, Präsident Jakob Beyen
    Das Sessionsmotto 2020/2021 wurde vorgestellt: „Jong Jemös janz jeck“ : Kappessonntagszug vom Winde verweht

Das freute auch Novesia Conny I.: „Ich bin schon seit einigen Jahren auf dem Markt hier zuhause mit der Leibgarde und ich muss sagen, jedes Jahr wird es immer voller. Wenn wir zwei Jahre noch so weiter machen, haben wir den Kölner Heumarkt. Weiter so!“ Und es ist nicht verwunderlich, dass alle der Aufforderung von Bernd I. – „Lasst es krachen und feiert, was das Zeug hält!“ – sehr gerne nachkamen.

Nach dem Fassanstich – natürlich höchstpersönlich vom Bürgermeister übernommen – heizte die Fantastic Company den bunt verkleideten Narren mit den besten Karnevalshits ein. Und natürlich ließen es sich die Tollitäten nicht nehmen, mit ihnen gemeinsam das Prinzenlied zu performen, bevor sie den Musikern die Bühne überließen.