Neuss: Renate Linnemeier und HOLT laden ein zum Atelierbesuch

Renate Linnemeier und HOLT laden ein zum Atelierbesuch : Bei „Brot und Wein“ Kunst genießen

Sie gehören in der Neusser Kunstszene zu den kreativsten Köpfen – und diese stecken sie auch gerne mal zusammen: Renate Linnemeier und HOLT laden ein zu Brot und Wein. Im Atelierhaus an der Hansastraße 9 zeigen sie am kommenden Samstag, 8. Februar, 11 bis 16 Uhr, Einzelarbeiten, aber auch Werke, die in gemeinsamer Kreativität entstanden sind.

HOLT ist ein „Hansdampf-in-allen-Kunstgassen“: von Bildhauerei und Malerei bis zu Objektkunst, Grafik und Fotografie – er entwickelt sich stetig weiter. Dies gilt auch für Renate Linnemeier, seit über 30 Jahren Lehrbeauftragte im Bereich der Bildenden Kunst an öffentlichen und privaten Institutionen sowie Dozentin für Malreisen.

Beim Gespräch mit den beiden Künstlern, die seit fünf Jahren ein Paar sind, wird schnell deutlich: Sie inspirieren sich gegenseitig, auch eint sie die Vorliebe, den Mensch in den Mittelpunkt ihres kreativen Schaffens zu stellen. Oft kommen außergewöhnliche Materialien zum Einsatz. Linnemeier malt Portraits auf Zaunlatten („Zaungäste“), verwendet Wellpappe, Steinmehl oder Kokosfasern; HOLT verarbeitet Backsteine zu außergewöhnlichen Kunstwerken.

Bei Brot und Wein werden die beiden am Samstag einen Querschnitt aus zehn Jahren Schaffenskraft präsentieren. Linnemeiers ältere Acrylarbeiten sind teilweise abstrakte Werke, Figuren werden vereinfacht dargestellt. Dann wird es farbintensiver, jetzt setzt Linnemeier auf Weiß als Lichtquelle.

HOLT verwendet in seinen älteren Werken Streetart-/Graffiti-Elemente, die er aktuell wesentlich reduzierter einsetzt. Seine neusten Kreationen: Drahtfiguren, die mit Aluminiumrahmen und anderen Objekten kombiniert werden.

„Kunst ist für uns ein Ausdruck von Freiheit – der Freiheit, sehr kreativ sein zu dürfen“, sind sich Linnemeier und HOLT einig. In ihren Bildern verarbeiten sie ganz persönliche Einflüsse: So können die Besucher am Samstag auf Entdeckungsreise durch die beiden Ateliers gehen.

Wer erkennt wohl die von der Mexiko- oder der New York-Reise inspirierten Arbeiten? Linnemeier und HOLT helfen natürlich bei der „Suche“; sie haben viel zu erzählen. Nur keine „Schwellenangst“: einfach mal vorbeischauen! Der Eintritt zu „Brot und Wein“ am kommenden Samstag ist frei. Weitere Infos unter Tel. 0172/58 66 060.